Ein sichtbares Zeichen für den Frieden - Peace-Zeichen-Aktion an Saarbrücker Marienschule  (Foto: SR 1/Jana Knoblich)

Ein sichtbares Zeichen für den Frieden

  10.03.2022 | 14:12 Uhr

Der Krieg in der Ukraine bringt viele Menschen auf die Straßen. Sie protestieren für den Frieden im Osten Europas. An der Marienschule in Saarbrücken haben am Mittwoch gleich mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler ein deutlich sichtbares Zeichen für den Frieden in der Ukraine gesetzt.

Eigentlich tragen die Schüler im Saarland keine einheitliche Kleidung. An der Marienschule in Saarbrücken war das am 9. März 2022 ein bisschen anders: die Jungen und Mädchen trugen Blau-Gelb - die Farben der ukrainischen Flagge. Wobei die eine Hälfte in blauer und die andere Hälfte in gelber Kleidung kam.

Ein Peace-Zeichen für den Frieden
Audio [SR 1, (c) Jana Knoblich, 09.03.2022, Länge: 02:00 Min.]
Ein Peace-Zeichen für den Frieden
Auch ein prominenter Unterstützer war dabei: Reiner Calmund hat SR Reporterin Jana Knoblich erklärt, warum auch er auf den Pausenhof der Marienschule gekommen ist.

Auf dem Pausenhof haben sie sich dann um kurz nach 11 Uhr so aufgestellt, dass sie alle ein riesiges 'Peace'-Friedenszeichen gebildet haben - auch mit blauen und gelben Luftballons in der Hand, die dann in die Luft aufgestiegen sind. Auch die Lehrer:innen haben mitgemacht. Die Schulleitung geht von rund 800 bis 900 Teilnehmer:innen aus, denn auch Vertreter weiterer Schulen aus dem Saarland haben bei der Aktion mitgemacht.

Sogar Reiner Calmund war als prominenter Unterstützer vor Ort: "Ich glaube, diese Solidarität bedeutet auch der Ukraine sehr viel", so Calmund.

Große Schulaktion in SB: Ein sichtbares Zeichen für den Frieden
Audio [SR 1, (c) Christian Balser, Kerstin Mark, 09.03.2022, Länge: 02:19 Min.]
Große Schulaktion in SB: Ein sichtbares Zeichen für den Frieden
Was Lehrer:innen und Schüler:innen geplant haben


Auch Thema auf SR 1 und SR 3 Saarlandwelle am 09.03.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja