Symbolbild einer Schutzmaske (Foto: picture alliance/Friso Gentsch/dpa)

Abgabestelle für Mundmasken eingerichtet

  02.04.2020 | 21:57 Uhr

Mundschutzartikel werden derzeit dringend benötigt. Daher kann man jetzt selbstgenähte Masken im Saarlouiser Landratsamt abgeben: dienstags und donnerstags zwischen 15 und 16 Uhr. Eine Nahanleitung dazu gibt es auch.

Nicht nur Toilettenpapier und Desinfektionsmittel sind derzeit Mangelware. Auch Atemmasken werden vielerorts dringend benötigt, vor allem in der medizinischen Versorgung. Viele helfende Hände sind daher bereits im Einsatz, um den benötigten Nachschub selbst zu nähen.

Annahmestelle für Schutzkleidung

Landratsamt Saarlouis
Kaiser-Friedrich-Ring 33
Eingang des Erweiterungsbaus
dienstags und donnerstags
15 bis 16 Uhr

Die fertigen Masken kann man ab sofort im Saarlouiser Landratsamt abgeben. Dort wurde dazu am Eingang des Erweiterungsbaus eigens eine Annahmestelle eingerichtet. Außer den Masken nimmt die Annahmestelle auch Schutzkleidung, Stoffe und Gummibänder an.

Die eingesammelten Masken werden dann sortiert und entsprechend ihrer Verwendungsmöglichkeit an Arztpraxen und Kliniken weitergeleitet.

Abgabestelle für Atemmasken in Saarlouis eingerichtet
Audio
Abgabestelle für Atemmasken in Saarlouis eingerichtet
SR 1 Reporter Oliver Buchholz war am ersten Tag vor Ort.

Weitere Informationen


Mit Nähanleitung
Selbstgemachte Atemmasken made in Saarland
Corona zwingt die Menschen zurzeit, Zuhause zu bleiben. Eine Gruppe von Frauen aus Orscholz hat aus der Not eine Tugend gemacht und näht daheim Atemmasken. Diese sind zwar nicht für den medizinischen Bereich geeignet, aber für den Alltag durchaus.


Auch Thema auf SR 1 am 31.03.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja