Die von ABC herausgegebene Luftaufnahme des New York City Police Department zeigt Rauch und Staub in Manhattan nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001. Der Initiator der Anschläge vom 11. September 2001, der Al-Qaida-Gründer und -Anführer Bin Laden, ist von US-Streitkräften in Pakistan getötet worden (Foto: picture alliance/dpa/epa ABC NEWS / HO | New York City Police)

Der Tag, der die Welt veränderte

  10.09.2021 | 22:50 Uhr

Der Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die Welt für immer verändert. Auch 20 Jahre nach dem Ereignis ist der Schrecken nicht verblasst. Die Bilder von damals haben sich fest in unserem Gedächtnis verankert.

Islamistische Terroristen entführten an diesem Tag vier Passagierflugzeuge. Zwei davon lenkten sie in New York in die beiden Türme des World Trade Centers und brachten die Gebäude damit zum Einsturz. Das dritte Flugzeug stürzte in Washington ins Pentagon, die vierte Maschine zerschellte auf einem Feld in Pennsilvania.

Danach war nichts mehr wie zuvor. Die ganze Welt stand unter Schock. Und die USA nahmen mit ihren Verbündeten den 'Kampf gegen den Terror' auf. Er mündete unter anderem in einen fast 20 Jahre dauernden Krieg in Afghanistan. Hier wurde Osama Bin Laden, der Anführer der Terrorgruppe Al Qaida, als Drahtzieher der Anschläge gejagt, das Regime der Taliban gestürzt. Vor zehn Jahren wurde Bin Laden schließlich in Pakistan aufgespürt und erschossen.

Eindrücke, die für immer im Gedächtnis bleiben
Umfrage
Eindrücke, die für immer im Gedächtnis bleiben

Zwanzig Jahre liegt der Tag der Anschläge nun zurück. Doch die unfassbaren Bilder von damals haben wir noch immer vor Augen. Und jeder weiß immer noch genau, was er tat oder wo er war, als er von dem Terror erfuhr oder die ersten Bilder der brennenden Türme im Fernsehen sah.

Erinnerungen an 9/11: Schwer, die richtigen Worte zu finden
Audio
Erinnerungen an 9/11: Schwer, die richtigen Worte zu finden
Heute führt Joachim Weyand im SR Fernsehen durch den 'aktuellen bericht', damals war er Moderator bei SR 1 Europawelle. Und auch er weiß noch genau, wie sein Tag im Funkhaus verlief.

Auf dem Ground Zero Gelände wurden inzwischen neue Wolkenkratzer errichtet, darunter das One World Trade Center mit einer symbolischen Höhe von 1776 in Anspielung auf die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von 1776, wie auch eine zentrale Gedenkstätte.

Ground Zero in New York (Foto: Universität des Saarlandes)

2.996 Menschen sind damals bei den Anschlägen ums Leben gekommen. Ihrer wird am Jahrestag am Ground Zero mit einer großen Feier gedacht - genau zu dem Zeitpunkt, als das erste Flugzeug ins World Trade Center einschlug. Auch US-Präsident Joe Biden ist dabei, wenn die Namen aller Opfer verlesen werden.

Mehr zum Thema

Anschläge auf das World Trade Center
20 Jahre 9/11
Am 11. September 2001 brachten islamistische Terroristen die Türme des World Trade Centers in New York zum Einsturz. 20 Jahre danach ist die Erinnerung daran auch im Saarland noch sehr präsent.


Ausstellung an der Saar-Uni
9/11: Die Anschläge hautnah vor der Linse
Am 11. September jähren sich die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York zum 20. Mal. Noch bis zum 14. September widmet sich eine Ausstellung an der Saar-Uni den Ereignissen. Das Herzstück bilden die Fotografien von Reinhard Karger, der die Anschläge miterlebt und mit seiner Kamera festgehalten hat.


9/11
Ein Tag, der die Welt verändert hat
Die Attentate am 11. September 2001 trafen die Supermacht USA im Innersten und erschütterten die eigene Bevölkerung zutiefst. Bis heute ist unklar, warum US-amerikanische Geheimdienste und die Armee die Anschläge nicht verhindern konnten. 9/11 – minutiös nachgezeichnet


ARD Mediathek
Dokumentarfilm im Ersten: Deutschland 9/11
„Deutschland 9/11“ blickt zum 20. Jahrestag aus deutscher Perspektive auf das Ereignis und seine Folgen. Die Spurensuche nach den Angreifern auf das New Yorker World Trade Center führt auch nach Deutschland.



Auch Thema in den Sendungen von SR 1 am 10. und 11.09.2021

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja