Die Journalistin Nathalie Stüber (Foto: Puria Ravahi)

Über den Weg aus der Sucht

  08.02.2021 | 00:00 Uhr

Zu Gast im 'SR 1 Abendrot-Talk' ist Nathalie Stüben. Die junge Journalistin war ehrgeizig und erfolgreich, aber hatte ein großes Alkoholproblem. Mit Anfang 30 beschloss sie, mit dem Trinken aufzuhören. Mit SR 1-Moderatorin Jessica Werner spricht sie über ihre Erfahrungen.

Abendrot-Talk

Montag, 08.02.2021
20.04 - 21.00 Uhr
Jessica Werner im Gespräch mit
Nathalie Stüben
Journalistin

Nathalie Stüben will sich selbst lange nicht eingestehen, dass sie alkoholabhängig ist. Auch andere glauben es ihr zunächst nicht, weil sie nicht dem typischen Bild eines Alkoholikers entspricht. Das sagt nicht nur viel über ihren Weg aus, sondern auch über den Blick unserer Gesellschaft auf die Krankheit Alkoholsucht. Für viele ist die Alltagsdroge das Problem der anderen. Für Nathalie Stüben ist es vor allem auch ein Problem unserer Gesellschaft.

Sie hat es geschafft, vom Alkohol loszukommen, indem sie anderen Abhängigen zugehört hat - vor allem in amerikanischen Podcasts. Ein Angebot, dass es im deutschsprachigen Raum bis dahin nicht gab. Bis sie selbst den Podcast 'Ohne Alkohol mit Nathalie' gestartet hat und dazu ein eigenes Onlineprogramm. Damit will sie nicht nur anderen aus der Alkoholsucht heraushelfen, sondern aufklären über ein Thema, das für viele ganz normal dazugehört.

Im 'Abendrot Talk' spricht Nathalie Stüben mit SR 1-Moderatorin Jessica Werner über ihren Weg aus der Sucht. Auch über den Trend 'Dry January', also den Vorsatz vieler zu Jahresbeginn, weniger Alkohol zu trinken, reden die beiden.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja