Linda Zervakis (Foto: NDR / Thorsten Jander)

Eine 'Tagesschau'-Sprecherin zwischen den Welten

  26.10.2020 | 00:00 Uhr

Die meisten kennen Linda Zervakis als eines der Gesichter der 'Tagesschau'. Aber sie ist nicht nur Sprecherin und Moderatorin, sondern schreibt auch Bücher. Im 'Abendrot-Talk' plaudert SR1-Moderatorin Julia Lehmann mit der vielseitigen Hamburgerin mit griechischen Wurzeln.

Abendrot-Talk

Montag, 26.10.2020
20.04 - 21.00 Uhr
Julia Lehmann im Gespräch mit
Linda Zervakis
Moderatorin, 'Tagesschau'-Sprecherin und Autorin

Für viele gehört sie fast schon zur Familie – weil sie regelmäßig abends um 20 Uhr im Wohnzimmer vorbei schaut. Linda Zervakis moderiert seit sieben Jahren die 'Tagesschau' im Ersten - und wenn sie die Nachrichten vorliest, schauen im Schnitt zehn Millionen Deutsche zu.

Aber Linda Zervakis ist nicht nur Sprecherin und Moderatorin – sie schreibt auch Bücher und ihr neues heißt 'Etsikietsi'. Das ist griechisch, bedeutet übersetzt in etwa 'So lala' - und das beschreibt auch ein bisschen, wie sie sich fühlt. Zwischen den Stühlen, zwischen den Welten.

Im Abendrot-Talk spricht SR 1-Moderatorin Julia Lehmann mit Linda Zervakis darüber, was sie bei der Suche nach ihren griechischen Wurzeln über sich herausgefunden hat – und natürlich geht’s auch um das Leben als 'Tagesschau'-Sprecherin. Wie geht sie mit Pannen um? Wird Linda Zervakis bei manchen Nachrichten auch mal wütend? Und wird sie in Jeans und Turnschuhen überhaupt auf der Straße erkannt? Antworten gibt es im 'SR 1 Abendrot-Talk'.


Linda Zervakis - Etsikietsi (Foto: Rowohlt Verlag)

Buchtipp

Linda Zervakis
Etsikietsi
Auf der Suche nach meinen Wurzeln
Rowohlt Verlag
16.- Euro

Linda Zervakis ist seit Mai 2013 Sprecherin der Tagesschau-Hauptausgabe um 20 Uhr – und ist damit die erste Frau mit Migrationshinter- und Vordergrund auf diesem Platz. Während seit Jahr und Tag beunruhigende Fernsehbilder aus Griechenland die Familie Zervakis erreichen, tritt Linda mit ihrer Mutter Chrissi eine Urlaubsreise an, die in ihrer Folge immer mehr zu einer Reise in die Vergangenheit wird, Mutter und Tochter wieder ganz nahe zueinander führt und beiden (fast) alles von den Träumen der jeweils anderen erzählt...


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja