Heike Kleen (Foto: Autorin)

Menstruation im Wandel der Zeit

  12.10.2020 | 00:00 Uhr

Die Menstruation betrifft die Hälfte der Menschheit. Jedes Mädchen, jede Frau hat früher oder später damit zu tun. Eigentlich ganz normal. Trotzdem ist die Blutung immer noch ein großes Tabu. Warum? Das bespricht SR 1-Moderatorin Isabelle Tentrup im 'Abendrot-Talk' mit Heike Kleen.

Abendrot-Talk

Montag, 12.10.2020
20.04 - 21.00 Uhr
Isabelle Tentrup im Gespräch mit
Heike Kleen
Journalistin, Autorin, Medientrainerin

Die Journalistin und Autorin hat „Das TAGE-Buch“ geschrieben über das Phänomen Menstruation. Seit Jahrtausenden wird Mädchen und Frauen weltweit vermittelt: "Die Blutung ist schmutzig, schäm Dich dafür." Doch vor allem jüngere Frauen nehmen das nicht mehr hin. Sie sind stolz auf die Periode – und zeigen das auch in sozialen Netzwerken.

Die Wirtschaft reagiert: In Supermarktregalen wird die peinliche 'Damenhygiene' allmählich zum bunten Lifestyle-Accessoire, Nachhaltigkeit inklusive. Sogar der Bundestag hat sich schon mit Tampons & Co. beschäftigt und die Mehrwertsteuer auf Perioden-Produkte gesenkt.

Aber sind junge Frauen wirklich unbefangener als ihre Mütter und Großmütter? Gehen die Tage auch Männer etwas an? Was hat der Zugang zu Binden mit Gerechtigkeit zu tun? Welche Menstruations-Regeln und Rituale gibt’s in anderen Ländern? Und dann die große Frage, die viele Mütter und Väter von Töchtern beschäftigt: Was sage ich meinem Kind, wenn sie zum ersten Mal ihre Tage bekommt?

Ideen und Gedanken dazu gibt es im 'Abendrot-Talk' auf SR 1.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja