Die Band MIA mit Frontfrau Mieze Katz (Foto: Drachenberg)

Mieze über das Miese und den Ausweg aus der Krise

  24.08.2020 | 00:00 Uhr

Die 1997 in Berlin gegründete Band MIA gehört zu den Großen des deutschen Elektropops. Frontfrau Mieze Katz ist zu Gast bei Thomas Marx im 'SR 1 Abendrot Talk'.

Abendrot-Talk

Montag, 24.08.2020
20.04 - 21.00 Uhr
Thomas Marx im Gespräch mit
Mieze Katz
Sängerin und Frontfrau der Band MIA

Immer, wenn diese Band etwas Neues hat, fragt man sich: Wie kann man immer so euphorische Musik machen? Drei Takte, schon ist man besser drauf.

Mieze ist echt ein Wunder an positiver Energie. Sie sieht das Miese, aber sieht auch immer den Ausweg. Oder eben etwas, was es nicht ganz so mies erscheinen lässt. Das kann man heutzutage gut gebrauchen.

Darum geht es auch im 'SR 1 Abendrot Talk' mit Mieze. Kann man in diesen Zeiten überhaupt lustig - zum Beispiel über 'Pop-Musik' - reden? Ja, man kann! Und über so manches andere. Zum Beispiel über "Was zählt wirklich in harten Zeiten?" oder, noch besser, "Wer zählt?" und "Wer hält zu einem, wenn alles brenzlig scheint?"

Für Mieze ist das ihre Band, das ist ihre 'Familie'. Sie erzählt aber auch über Krach in der Band und dass das gut ist und was sie daraus gelernt hat. Sie erzählt über ihre Zeit beim 'KiKa' und auf den Bühnen der Republik und wie es ist, wenn man sich mit 'Musik machen' heutzutage über Wasser halten muss.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja