Jeremias Thiel - Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance (Foto: Piper Paperback)

Von einer Kindheit in Armut zum Stipendiat in den USA

  03.08.2020 | 00:00 Uhr

Zu Gast bei Julia Lehmann im 'SR 1 Abendrot Talk' ist Jeremias Thiel. Der Kaiserslauterer wuchs unter schwierigen Bedingungen auf und hat ein Buch darüber geschrieben, wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss.

Abendrot-Talk

Montag, 03.08.2020
20.04 - 21.00 Uhr
Julia Lehmann im Gespräch mit
Jeremias Thiel
Autor

Gerade mal elf Jahre war Jeremias Thiel alt, als er zum Jugendamt gegangen ist und gesagt hat, dass er von seinen Eltern weg will. Jeremias kommt aus Kaiserslautern und ist in großer Armut aufgewachsen: Seine Mutter spielsüchtig, sein Vater manisch-depressiv, die Familie lebt von Hartz 4. Ein richtiges Pausenbrot, mehr als ein Paar Schuhe, Struktur und Zuneigung - alles das kennt Jeremias nicht.

Heute ist er 19, studiert in den USA, engagiert sich in der Politik und hat ein Buch geschrieben: 'Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance – Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss'.

Millionen Kinder sind hier von Armut betroffen – und die Corona-Krise macht das noch schlimmer. Wie könnte das besser werden, wie hat Jeremias die Kindheit in Armut erlebt? Warum gibt es in einem reichen Land überhaupt Armut und wie hat sich Jeremias da raus gekämpft? – darüber spricht er mit SR 1-Moderatorin Julia Lehmann in 'Abendrot-Talk'.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja