Dr. Dr. Rainer Erlinger (Foto: Pressefoto/© Peter Langer)

Richtig Handeln in der Corona-Krise – eine Frage der Ethik!?

  27.04.2020 | 00:00 Uhr

Im 'Abendrot-Talk' spricht SR 1-Moderator Stefan Berger mit Dr. Dr. Rainer Erlinger über die Auswirkungen der Corona-Krise und Beschränkungen auf die Gesellschaft und den Einzelnen. Der Arzt, Jurist, Kolumnist und Autor befasst sich vor allem mit dem Dilemma der Abwägungen zwischen individuellen Freiheiten und Rechten sowie gesellschaftlicher Verantwortung.

Abendrot-Talk

Montag, 27.04.2020
20.04 - 21.00 Uhr

Stefan Berger im Gespräch mit
Dr. Dr. Rainer Erlinger
Arzt, Jurist, Kolumnist und Autor

Die Welt steckt mitten in der Corona-Krise. Auch in Deutschland ringen wir um die richtigen, aber auch angemessenen Maßnahmen zum bestmöglichen Schutz vor dem Virus und seinen Folgen.

Politiker, Virologen, Mediziner, Unternehmer, Angestellte, Familien, Singles, Kinder, Alte.... alle haben ihre Argumente, Bedürfnisse, Rechte, aber auch Verantwortung.

Wie also richtig und angemessen handeln in der Corona-Krise? Nach welchen Maßstäben? Zu wessen Vor- und Nachteilen?

Dr. Rainer Erlinger aus Berlin ist Arzt, Jurist, Kolumnist und Autor. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Vermittlung von Ethik im Alltag, in Wirtschaft und Gesundheitswesen. Nicht zuletzt dank seiner früheren Rubrik „Die Gewissensfrage“ in der Süddeutschen Zeitung gilt Erlinger als erste Adresse für ethisch-moralische Fragen unseres Zusammenlebens.

Die Frage nach dem richtigen Handeln in der Corona-Krise und das aktuell permanente Abwägen zwischen Schutz, Verantwortung, Solidarität, aber auch persönlichen Freiheiten und Grundrechten – darüber spricht Moderator Stefan Berger im Abendrot-Talk mit Rainer Erlinger.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja