Ein Jogger (Foto: pixabay / StockSnap)

Der Fitness-Hype und seine Schattenseiten

  09.03.2020 | 00:00 Uhr

Crossfit, Spinning oder nach Feierabend noch schnell eine Runde Joggen: Für viele Menschen gehört das dazu. Wir leben im Zeitalter der Fitness - meint der Historiker Professor Jürgen Martschukat von der Universität Erfurt. Im 'Abendrot-Talk' spricht er mit SR1-Moderatorin Isabelle Tentrup über den Fitnesswahn.

Abendrot-Talk

Montag, 09.03.2020
20.04 - 21.00 Uhr

Isabelle Tentrup im Gespräch mit
Jürgen Martschukat
Historiker und Autor

Jürgen Martschukat hat erforscht, wie es zum Fitness-Hype kam. Fitness ist keine Privatsache, sondern allgegenwärtig: An den Glasfassaden der Fitness-Studios kann man kaum vorbeischauen. Turnschuhe sind als Sneaker längst salonfähig. Chefs geben was fürs Gym dazu. Und wer wollte ernsthaft etwas gegen Fitness haben, auch im Beruf? Tut uns doch gut, oder?

Im 'SR 1 Abendrot-Talk' geht es auch um die Schattenseiten des Alltagsphänomens: Ist es fair, wenn vermeintlich Nicht-Fitte schlechtere Chancen im Job haben? Sind Couchpotatoes eine Gegenbewegung? Und wird die Fitness-Ära - wie alle Zeitalter - irgendwann vorbei sein?



Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja