Frank Trentmann (Foto: Jochen Braun)

Vom Kaufen und Habenwollen

 

Abendrot-Talk

Montag, 17.06.2018
20.04 - 21.00 Uhr

Stefan Berger im Gespräch mit
Frank Trentmann
Historiker und Buchautor

Der notwendige Wocheneinkauf, das Schnäppchen im Vorbeigehen, der Klamottenkauf aus Lust und Laune – nahezu täglich kaufen wir irgendetwas. Und täglich verbrauchen wir Ressourcen: Strom, Wasser, Gas im Haushalt, Sprit fürs Auto… Kurz: Wir konsumieren permanent!

Bewusst und unbewusst. Mal Notwendiges, mal Unnötiges. Mal sinnvoll, mal unverantwortlich. Konsum ist der Motor unserer Zivilisation, aber auch Verursacher einer globalisierten Wegwerf-Gesellschaft.

Frank Trentmann - Herrschaft der Dinge (Foto: Random Verlag/DVA)

Der Historiker Frank Trentmann zeigt, was die Vergangenheit uns über die Zukunft des Konsums lehrt. In seinem Buch 'Herrschaft der Dinge' (Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute / DVA Sachbuch 2017 / 40;- Euro / ISBN: 978-3-421-04273-6 ) beschreibt er die Geschichte des Konsums in den letzten 600 Jahren.

Wie kam es dazu, dass wir immer mehr Dinge besitzen wollen? Welche Auswirkungen hat dies auf unsere Gesellschaft? Wie hat sich im Lauf der Zeit unsere Art und Weise, zu konsumieren - und auch das Image des Konsums gewandelt? Darüber spricht Frank Trentmann im 'SR 1 Abendrot Talk' mit SR 1 Moderator Stefan Berger.


Artikel mit anderen teilen