Cover: Michael Schetsche und Andreas Anton - Die Gesellschaft der Außerirdischen: Einführung in die Exosoziologie (Foto: Springer VS)

Was passiert, wenn wir auf Aliens treffen?

 

Dr. Andreas Anton vom Freiburger Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene hat zusammen mit seinem Kollegen Michael Schetsche das Buch 'Die Gesellschaft der Außerirdischen' geschrieben. Im 'SR 1 Abendrot Talk' spricht der Soziologe mit SR1-Moderatorin Jessica Werner darüber, was passiert, wenn wir auf Aliens treffen.

Abendrot-Talk

Montag, 29.04.2019
20.04 - 21.00 Uhr

Jessica Werner im Gespräch mit
Andreas Anton
Soziologe und Buchautor

Ist die Menschheit allein im Universum? Gibt es eine Chance, jenseits der Erde auf fremde Intelligenzen zu stoßen? Und was würde ein solcher Kontakt für die Zukunft der Menschheit bedeuten? Dies sind die Fragen, die im Mittelpunkt der neuesten sozialwissenschaftlichen Subdisziplin stehen, der Exosoziologie.

Sie spricht sich dafür aus, die Weltgemeinschaft darüber entscheiden zu lassen, wie sich die Menschheit bei einem möglichen Kontakt mit Außerirdischen oder deren Hinterlassenschaften / Artefakten verhalten sollte. Denn jährlich werden viele neue Planeten entdeckt, auf denen Leben theoretisch möglich wäre.

Wie gehen wir damit um? Sollen wir solche Planeten mit Radiowellen beschallen und damit mögliche Außerirdische auf uns aufmerksam machen? Was können wir aus der Science Fiction lernen? Auch das sind Themen, die im 'SR1 Abendrot-Talk' angesprochen werden.


Artikel mit anderen teilen