Cover: Manuel Möglich - Alles auf Anfang  (Foto: Verlag)

Was Menschen dazu bringt, alles zu wagen

 

Der Jahresanfang ist ja bekanntlich die Zeit, in der viele von uns über Veränderungen im eigenen Leben nachdenken. Meist geht es dabei um gute Vorsätze wie weniger Rauchen, mehr Sport und gute Ernährung. Aber es gibt auch Menschen, die entscheiden sich für viel radikalere Veränderungen. Darum geht es diesmal im SR1-Abendrot-Talk mit Manuel Möglich.

Abendrot-Talk

Montag, 21.01.2019
20.04 - 21.00 Uhr

Jessica Werner im Gespräch mit
Manuel Möglich
Autor und Journalist

Der Autor hat Menschen besucht, die ohne Geld leben, ins Kloster wollen, mehrere Partner haben, für immer auf den Mars fliegen würden oder aus Protest in ein Baumhaus ziehen. 'Alles auf Anfang. Auf den Spuren gelebter Träume' heißt das aktuelle Buch, in dem er die Geschichten der Menschen aufgeschrieben hat. Im 'SR1-Abendrot-Talk' erzählt er im Gespräch mit Jessica Werner, was diese Menschen dazu bringt, alles zu wagen.

Manuel Möglich (Foto: Dennis Dirksen)

Manuel Möglich, geboren 1979 in Weilburg/Hessen, studierte Medien- und Kulturwissenschaft, schrieb für 'Vice' und arbeitete als Radiojournalist für '1LIVE' und 'radioeins'. Seine Fernsehserie 'Wild Germany' auf ZDFneo und Netflix, die ihn und seinen direkten, subjektiven Stil bekannt machte, war für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Mit dem Dokuformat 'Y-Kollektiv' gewann er den Deutschen Webvideopreis. Als 'Rabiat!-Reporter versucht Möglich, die ARD zu verjüngen. 2015 erschien sein erstes Buch 'Deutschland überall'. Manuel Möglich lebt in Berlin.


Artikel mit anderen teilen