Der Luftfahrtexperte Cord Schellenberg (Foto: Cord Schellenberg)

„Lust, Frust und Last der Billig-Fliegerei“

 

Der Himmel über Deutschland ist voll von Flugzeugen und ein Ende dieses Wachstums ist nicht in Sicht. Aber Flugausfälle, überlastete Flughäfen und frustrierte Passagiere sind ein Zeichen dafür, wie sehr das System „Passagier-Luftfahrt“ gerade an sein Limit gerät. Über Lust, Frust und Last der Billig-Fliegerei spricht SR 1-Moderator Stefan Berger mit Luftfahrtexperte und -berater Cord Schellenberg im SR1-Abendrot-Talk.

Abendrot-Talk

Montag, 10.09.2018
20.04 - 21.00 Uhr

Stefan Berger im Gespräch mit
Cord Schellenberg
Luftfahrtexperte

Nicht zuletzt die Streiks bei Ryan-Air in diesem Sommer haben die (Fehl-) Entwicklungen beim Fliegen deutlich vor Augen geführt. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Fluggäste in Deutschland nahezu verdoppelt: von 62 Millionen im Jahr 1997 auf heute 119 Millionen pro Jahr. Der Himmel über Deutschland ist voll von Flugzeugen: Am 29. Juni gab’s im deutschen Luftraum 11.015 Flüge – Rekord!

Ein Ende dieses Wachstums ist nicht in Sicht, doch viele Flughäfen platzen jetzt schon aus allen Nähten. Dank der so genannten "Low Cost Carrier" wie Ryanair, Easyjet, Eurowings oder Wizz Air ist Fliegen billig und damit massentauglich geworden - allerdings auf Kosten der Beschäftigen, der Umwelt und auch des Komforts.

Flugausfälle, überlastete Flughäfen und frustrierte Passagiere sind ein Zeichen dafür, wie sehr das System „Passagier-Luftfahrt“ gerade an sein Limit gerät. Über Lust, Frust und Last der Billig-Fliegerei spricht SR 1-Moderator Stefan Berger mit Luftfahrtexperte und -berater Cord Schellenberg im SR 1-Abendrot-Talk.


Artikel mit anderen teilen