Ulrike Ehlert (Foto: SR)

"Ohne Stress sterben wir"

 

Psychologieprofessorin Ulrike Ehlert spricht im SR 1-Abendrot-Talk über den Kick für unsere Nerven: Stress. Am liebsten würden wir ohne Stress leben. Denn Stress setzt unter Druck und macht krank. Es gibt aber Belege, dass Stress auch guttun kann. Er motiviert, macht fit und glücklich. Es kommt drauf an, wie wir den Stress empfinden.

Abendrot-Talk

Montag, 03.09.2018
20.04 - 21.00 Uhr

Jessica Werner im Gespräch mit
Ulrike Ehlert
Psychologieprofessorin

Ulrike Ehlert untersucht seit 25 Jahren die Auswirkungen von Stress auf den menschlichen Körper. Stress, sei erst einmal etwas Gutes, sagt sie. Denn als Stress könne man jede Aktivierung des Körpers bezeichnen. Steigt der Kortisonspiegel, wird mehr Zucker bereitgestellt, der Körper wird fit, der Geist kann Neues aufnehmen.

Nur: Wie viel Stress ist gut? Und warum gibt es Menschen, die mit Stress gut umgehen können und andere nicht? Gibt es die Unterscheidung zwischen gutem und negativem Stress? Das bespricht SR 1-Moderatorin Jessica Werner mit Ulrike Ehlert im SR 1-Abendrot-Talk.


Artikel mit anderen teilen