Prof. Jochen Oltmer (Foto: Universität Osnabrück / Elena Scholz)

Warum Zuwanderung zur Zeit so ein Aufreger-Thema ist

 

Jochen Oltmer ist Professor für Neueste Geschichte und Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrations-Forschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück. Zudem hat er zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte von Migration und Migrationspolitik vor allem im 19. und 20. Jahrhundert veröffentlicht. Im Abendrot-Talk mit Isabelle Tentrup geht der Historiker der Frage nach, warum Zuwanderung zur Zeit so ein Aufreger-Thema ist.

Abendrot-Talk

Montag, 20.08.2018
20.04 - 21.00 Uhr

Isabelle Tentrup im Gespräch mit
Prof. Jochen Oltmer
Historiker und Migrationsforscher

Dass Menschen weit wegziehen von zu Hause, auf der Suche nach einem besseren Leben oder auf der Flucht - das gab's schon immer. Migration ist geschichtlich betrachtet der Normalfall - meint der Historiker und Migrationsforscher Professor Jochen Oltmer von der Universität Osnabrück.

Aber warum ist Zuwanderung zur Zeit so ein Aufreger-Thema? Was bewegt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen? Wie sind Einheimische und Migranten früher miteinander klargekommen? Und wie können wir uns heute alle miteinander wieder abregen? Darüber spricht Isabelle Tentrup mit Prof. Jochen Oltmer im Abendrot-Talk.


Artikel mit anderen teilen