Person läuft (Foto: pixabay/composita)

200 Meilen für den guten Zwecke

  04.04.2018 | 15:00 Uhr

Michael Müller ist Ultraläufer und hat bereits einige lange Läufe hinter sich. Doch dieses Jahr will er 200 Meilen (320 Kilometer) laufen. Dabei steht der gute Zweck im Mittelpunkt, denn Michael läuft für den kleinen Jonas.

320 Kilometer für den kleinen Jonas
Audio
320 Kilometer für den kleinen Jonas

Der Ultraläufer Michael Müller aus Blieskastel läuft seit einigen Jahren Ultraläufe. Das ist jeder Lauf, der länger ist als ein Marathon. Angefangen hat er mit den normalen Distanzen "Zehn Kilometer, Halbmarathon, Marathon und dann eben Ultralauf", erzählt er. Ende Mai wird er seinen bislang längsten Lauf angehen. Beim sechsten Wibolt wird Michael 320 Kilometer von Wiesbaden bis nach Bonn in maximal 90 Stunden zurücklegen.

Den Lauf macht er nicht nur für sich. Er hat ein Spendenprojekt gestartet, mit welchem der Blieskasteler Schutzengelverein unterstützt wird. Der Verein engagiert sich für schwer kranke und behinderte Kinder. Dieses Jahr wird unter anderem der zehn Monate alte Jonas aus Saarbrücken unterstützt. Er leidet an einer Muskelatrophie Typ 1, die zu einer Schwäche der Muskulatur führt, weil sein Körper nicht die benötigte Menge Eiweiß herstellt. Das bringt unter anderem Probleme bei der Atmung für den Kleinen mit sich.

Weitere Informationen zum Lauf, dem Verein und Jonas gibt es auf der Homepage von Michael Müller.

Auch Thema in der SR 1 Sendung "Hallo Saarland" am 04.04.2018.

Artikel mit anderen teilen