Timpana mit Auberginen (Foto: SR 1/Marlon Wilhelm)

Timpana mit Auberginen

  24.03.2019 | 00:00 Uhr

Immer samstags gegen 16:30 Uhr und am Montagvormittag stellt SR1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept dazu.


vegetarisch


für 4 bis 6 Portionen als Hauptspeise oder 8 bis 12 Portionen als Vorspeise

  • 1 große Aubergine
  • Salz
  • ca. 60 g Knollensellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 5 bis 7 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 EL getrocknetes Basilikum
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 15 g Kapern, möglichst in Salz eingelegt
  • 75 g schwarze Oliven ohne Stein
  • 300 g Maccheroni oder andere kurze Röhrennudeln, die nicht zu dick sind
  • Salz
  • 3 Eier
  • 1 Kugel Mozzarella, 125 g
  • 50 g frisch geriebener Pecorino oder Parmesan
  • 2 Rollen runder Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Timpana mit Auberginen
Audio
Timpana mit Auberginen


Zubereitung

Die Aubergine in knapp 1 cm große Würfel schneiden, in einer Seihschüssel oder einem großen Sieb mit Salz vermischen und 15 Minuten lang stehen lassen.

Sellerie, Möhre und Zwiebel jeweils schälen und in kleine Würfel schneiden.

5 EL Öl in einer großen Pfanne oder einem Bräter erhitzen, die Auberginenwürfel mit Küchenkrepp etwas trocken tupfen und dann im Öl kräftig anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Wieder in die Seihschüssel füllen, damit überschüssiges Öl abtropfen kann. Wenn nötig, noch 1 bis 2 EL Öl in die Pfanne geben, die kleinen Gemüsewürfel darin auf Mittelhitze andünsten. Tomatenmark einrühren und noch kurz mitrösten, dann Tomatenstücke mitsamt Saft, die zerbröselte Chilischote, die getrockneten Kräuter, das Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, eine kleine Prise Zucker und die Auberginenwürfel zugeben, alles miteinander vermischen, den Deckel auflegen und mindestens ½ Stunde, besser aber gut 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen. Gegen Ende Kapern und Oliven abspülen und grob hacken, in die Sauce rühren. Danach abkühlen lassen. Diese Sauce also am Besten am Vortag kochen.

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Maccheroni rein schütten, nach Packungsanweisung al dente kochen. Abgießen, gründlich mit kaltem Wasser abschrecken, sie sollen dabei etwas abkühlen. Die Nudeln mit der Sauce mischen. Falls notwendig, noch weiter abkühlen lassen, die Nudeln dürfen nicht zu warm sein, wenn die Eier dazu kommen.

Die Eier in einer Schüssel verquirlen, etwas salzen und pfeffern und unter die Nudeln mischen. Die Mozzarella würfeln und untermischen, ebenso den geriebenen Käse.

Den Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Rolle Blätterteig auf dem Backpapier belassen, bemehlen und vorsichtig ausrollen, damit sich ihr Durchmesser etwa 3 bis 4 cm vergrößert. Eine Springform damit auslegen, die Nudeln einfüllen, den Teig am Rand darauf klappen, etwa 1 bis 2 cm breit. Die zweite Teigplatte auflegen und das Backpapier abziehen. Beide Teigplatten miteinander verbinden, dabei darf sich ein Wulst bilden.

Das Eigelb mit der Milch vermischen, den Deckel damit bepinseln. Die Form für 1 Stunde in den Ofen geben, raus nehmen und noch mindestens 10 Minuten ruhen lassen, die Pastete aus der Form nehmen und in Stücken schneide. Mit einem grünen Salat servieren.


Tipp:
Wenn nur rechteckige Blätterteigplatten erhältlich sind, müssen sie auf einem bemehlten Backbrett zur gewünschten runden Form und Größe ausgerollt werden. Die Springform muss dann ausgebuttert werden.


Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden + Zeit zum Abkühlen


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Artikel mit anderen teilen