Bratkartoffelsalat mit grünen Bohnen und Schinken (Foto: SR 1/ Marlon Wilhelm)

Bratkartoffelsalat mit grünen Bohnen und Schinken

  26.03.2022 | 00:00 Uhr

Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept dazu.


Zutaten
für
2 Portionen zum Sattessen
oder 4 Portionen als Vorspeise

  • 450 bis 500 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 150 bis 200 g grüne Bohnen
  • 50 g luftgetrockneter Schinken, z.B. San Daniele, Parma, Serrano
  • ca. 100 g Löwenzahnsalat
  • einfaches Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Meerrettich aus dem Glas, nach Belieben
  • ½ TL Ahornsirup oder flüssiger Honig
  • Pfeffer
  • 4 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl
  • 2 Radieschen
  • 1 bis 2 Frühlingszwiebeln

Rezept der Woche: Bratkartoffelsalat mit grünen Bohnen und Schinken
Audio
Rezept der Woche: Bratkartoffelsalat mit grünen Bohnen und Schinken


Zubereitung

Die Kartoffeln abbürsten, in einem Topf knapp mit Wasser bedecken, Salz zugeben, einmal aufkochen, dann bei guter Mittelhitze im geschlossenen Topf wallen lassen. Nach 12 Minuten den Gargrad mit einem Messerchen prüfen, evt. noch einige Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln sollen durchgegart sein, aber nicht zu weich. In eine Seihschüssel oder ein Sieb abgießen und wenn sie noch warm sind pellen. Die Kartoffeln mehrere Stunden oder über Nacht stehen lassen.

Die Bohnen putzen und in Salzwasser ca. 6 Minuten kochen. Abgießen, mit kaltem Wasser gründlich abspülen, dann abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Den Backofen auf 190° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Silikon-Backmatte auf ein Backblech legen. Zwei Scheiben Schinken in spitze Dreiecke schneiden, auf die Backmatte legen. Eine zweite Backmatte umgekehrt darauf legen. 10 bis 12 Minuten lang in den Ofen geben, die Schinkenstücke werden zu knusprigen Chips. Vorsichtig auf einen Teller legen und abkühlen lassen. Wenn nur eine Backmatte vorhanden ist, wird der Schinken auf Backpapier gelegt und die Backmatte umgekehrt darauf gelegt. Ohne Backmatte wird der Schinken zwischen zwei Lagen Backpapier gelegt und mit einem zweiten Backblech beschwert. Es geht darum, dass die Schinkenstücke sich beim Garen nicht verbiegen.

Den Löwenzahnsalat putzen, in Stücke schneiden und gründlich waschen, evt. zweimal, dann trockenschleudern.

Die Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Einfaches Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin knusprig goldbraun braten, dabei regelmäßig wenden.

Während dessen Essig, Brühe, Senf, Meerrettich, Ahornsirup oder Honig, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel verrühren, das kaltgepresste Sonnenblumenöl nach und nach einschlagen.

Die Radieschen in Scheiben schneiden, den restlichen Schinken in feine Streifen. Beides mit den Bohnen in die Sauce geben.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Scheiben schneiden, zu den Kartoffeln geben und noch kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den gesamten Pfanneninhalt in eine Seihschüssel oder ein Sieb geben und kurz das Fett abtropfen lassen, dann in die Schüssel mit den anderen Zutaten geben, ebenso der Löwenzahn. Alles schnell, aber gründlich mischen und auf Teller verteilen, jeweils mehrere Schinkenchips reinstecken.


Tipp:
Je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit können die Zutaten variiert werden, z.B. Feldsalat statt Löwenzahn, weiße statt grüne Bohnen oder Tunfisch statt Schinken.


Zubereitungszeit: : ca. 50 Minuten + Zeit zum Abkühlen der Kartoffeln


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja