Spinatquiche (Foto: SR 1/Marlon Wilhelm)

Spinatquiche

  13.03.2021 | 00:00 Uhr

Immer samstags um 15:15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept dazu.

vegetarisch, wenn der Kochschinken weggelassen wird


Zutaten für 8 bis 12 Stücke:

  • 250 g Mehl
  • 50 g weiche Butter + Butter für die Form
  • 4 Eier
  • Salz
  • 1 kg Spinat, möglichst Wurzelspinat
  • 1 Zwiebel
  • 15 g Butterschmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sahne
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 100 g Bergkäse
  • 150 g Kochschinken in ca. 4 mm dicken Scheiben
  • 20 g frisch geriebener Pecorino oder Parmesan


Zubereitung

Mehl, Butter, 1 Ei, ½ TL Salz und ca. 8 cl Wasser zu einem Teig verkneten. Dabei das Wasser nach und nach zugeben, bis die Zutaten einen homogenen Teig ergeben. Zu einer leicht abgeflachten Kugel formen, in einen Gefrierbeutel geben und mehrere Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank legen.

Rezept der Woche: Spinatquiche
Audio
Rezept der Woche: Spinatquiche

Den Spinat putzen, d.h. die Stiele von den Blättern abziehen. Den Spinat gründlich waschen.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Das Butterschmalz in einer Pfanne auslassen und die Zwiebelwürfel darin bei Mittelhitze anschwitzen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und zugeben. Den Spinat in einer Salatschleuder portionsweise schleudern, er soll aber noch feucht bleiben, zur Zwiebel in den Topf geben und salzen, ca. 5 Minuten lang mit aufgelegtem Deckel garen, dann in einem Sieb abtropfen lassen.

Den Teig 10 bis 15 Minuten vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank nehmen, den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform von 28 cm Durchmesser, vorzugsweise mit schrägem Rand, ausbuttern.

Ein Backbrett bemehlen, die Teigkugel drauf legen, ebenfalls leicht bemehlen und ausrollen auf die Größe der Form zuzüglich Rand. Den ausgerollten Teig noch mal leicht bemehlen und zwei mal so zusammen legen, dass ein Viertelkreis entsteht. So in die Form legen, dass die Spitze in der Mitte ist, dann aufklappen. Vorsichtig in die Kante drücken und den Teig, der über dem Rand steht, abschneiden.

Den Spinat leicht ausdrücken, auf einem Brett grob hacken. Sahne und Ziegenfrischkäse mit 3 Eiern, Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat verquirlen und in einer Schüssel mit dem Spinat vermischen. Den Bergkäse grob reiben, den Kochschinken in ca. 1 cm große Quadrate schneiden. Den Schinken auf dem Mürbeteigboden verteilen, die Hälfte der Spinatmischung drauf geben und knapp die Hälfte des Bergkäses. Die zweite Spinathälfte und den restlichen Bergkäse darüber geben und den Pecorino oder Parmesan.

Im Ofen 35 bis 40 Minuten backen, der Guss soll gestockt sein. Zur Probe ein Holzstäbchen rein stecken, es soll beim Rausziehen sauber bleiben. Mindestens eine halbe, besser eine ganze Stunde stehen lassen, die dann nur noch warme Quiche kann ihr Aroma besser entfalten.


Tipp:
Es kann auch fertig gekaufter Mürbeteig verwendet werden.


Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten + Zeiten zum Ruhen


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja