Wurstsalat ganz anders (Foto: SR 1/Marlon Wilhelm)

Wurstsalat ganz anders

  18.04.2020 | 00:00 Uhr

Immer samstags um 15:15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept dazu.


Zutaten für 1 Portion als Vorspeise:

  • Salat
  • 1 große Scheibe Mortadella
  • 2 Scheiben Parmaschinken
  • 3 Scheiben Spianata piccante (scharfe Salami)
  • ½ kleine rote Zwiebel
  • ½ bis 1 Radieschen
  • 2 bis 3 Kirschtomaten
  • 4 entkernte Oliven oder 2 TL Olivenpüree, jeweils grün oder schwarz oder beides
  • Radieschensprossen, andere Sprossen oder Kresse
  • Fleur de sel oder andere Salzflocken
  • Pfeffer
  • Parmesan am Stück
  • Balsamessig
  • Olivenöl


Zubereitung

Wurstsalat ganz anders
Audio
Wurstsalat ganz anders

Einige kleine oder zerzupfte Salatblätter außen auf einem großen Teller platzieren. Die Mortadella locker fallend auf einem Drittel drapieren, den Schinken auf dem zweiten, die Spianata leicht überlappend auf dem restlichen.

Zwiebel schälen und ebenso wie das Radieschen in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln, auf der Wurst und dem Schinken verteilen. Die Kirschtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln und verteilen, ebenso halbierte Oliven oder kleine Häufchen Olivenpüree, schließlich Sprossen oder Kresse.

Mit Fleur de sel und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Parmesan hobeln oder mit einem Sparschäler dünne Späne abschneiden, auf dem Teller arrangieren und servieren. Balsamessig und Olivenöl bei Tisch nach Belieben drüber träufeln.


Tipp: Würste und Schinken möglichst dünn schneiden (lassen), so entfalten sie ihr Aroma besser. Wenn die Mortadella nicht als komplette Scheibe aus der Schneidemaschine kommt, ist sie richtig.


Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten


Für alle, die es nicht 'anders' mögen:
So bereitet man einen klassischen Wurstsalat mit Käse zu:

 (Foto: SR)

Schweizer Wurstsalat


Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 El Weinessig
  • 1 bis 2 TL Senf
  • ½ TL Ahornsirup oder Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Rapsöl oder kalt gepresstes Sonnenblumenöl
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 350 g Lyoner bzw. Fleischwurst oder Fleischkäse
  • 220 g Emmentaler
  • 1 (rote) Zwiebel
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ca. 5 Radieschen
  • ¼ Salatgurke
  • etwas Feld- oder Kopfsalat


Zubereitung

Essig, Senf, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren. Die beiden Ölsorten esslöffelweise einrühren, damit eine recht dickflüssige Emulsion entsteht.

Bei Verwendung von saarländischer Lyoner, also Fleischwurst, diese erst längs halbieren, die Haut abziehen und in die Wurst in dünne Scheiben schneiden. Den Emmentaler in entsprechend große rechteckige oder dreieckige Scheibchen schneiden. Beides zur Sauce geben.

Bei Fleischkäse auch den Emmentaler in große Scheiben schneiden und die Fleischkäse- und Emmentalerscheiben abwechselnd aufeinander legen. Dann in schmale Streifen schneiden und zur Sauce geben. Wenn die Streifen teilweise noch aneinander haften, ist das nicht schlimm, weil die Wurst-Käse-Mischung dabei vorhanden ist.

Die Zwiebel in Halbringe, den Schnittlauch in feine Röllchen, die Radieschen und evt. Salatgurke in Scheiben oder Stifte schneiden, alles zum Salat geben. Gründlich durchmischen und etwas durchziehen lassen. In einer Schüssel auf Feldsalat oder einigen Kopfsalatblättern servieren. Dazu kräftiges Brot reichen.


Tipp: Die Sauce eignet sich auch für Wurstsalate ohne Käse. Dafür ein oder mehrere Wurstsorten verwenden, geeignet sind auch Jagdwurst, Schinkenwurst und gekochtes Ochsenmaul. Bei Verwendung von fester Blutwurst, gemischt mit anderer Wurst, entsteht Schwarzer Wurstsalat. Bei diesen Versionen statt Salatgurken klein gewürfelte Essiggurken verwenden. Außer Brot passen auch Bratkartoffeln dazu.


Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja