Wirsingrouladen mit Buchweizenfüllung (Foto: SR 1/Marlon Wilhelm)

Wirsingrouladen mit Buchweizenfüllung

  04.01.2020 | 00:00 Uhr

Immer samstags um 15:15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept dazu.


Zutaten für 3 bis 4 Portionen:

  • 1 Wirsing
  • Salz
  • 30 g Butterschmalz
  • 50 g Dörrfleischwürfel
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Spätzlemehl oder anderes Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 250 ml kalte Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 EL Schnittlauch in feinen Röllchen
  • 125 g rohe grobe Bratwurst
  • 150 ml Sahne


Zubereitung

Wirsingrouladen mit Buchweizenfüllung
Audio
Wirsingrouladen mit Buchweizenfüllung

Beim Wirsing gegebenenfalls sehr unschöne und kaputte äußere Blätter entfernen. Weitere zehn bis zwölf große Blätter ablösen, das Wirsinginnere anders verwenden. Die Blätter waschen und auf Raupen u.ä. untersuchen, die sich gern zwischen den Falten aufhalten. In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen, salzen und die Wirsingblätter darin 3 Minuten lang blanchieren. In kaltes Wasser legen, abkühlen lassen und dann zwischen Küchentüchern gründlich abtrocknen.

Ein kleines Stück Butterschmalz mit dem Dörrfleisch in einer Pfanne erhitzen, bis das Dörrfleisch leicht angebraten ist.

Die Mehle, das Ei, 100 ml Brühe und die Milch zu einem zähen Teig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer kräftigen Prise Muskat würzen, die Kräuter und das Dörrfleisch zugeben. Die Bratwurst aus der Pelle drücken, in kleine Stücke zupfen und unter den Teig mischen.

Die Wirsingblätter mit der Außenseite nach unten auf ein Arbeitsbrett legen, die dicken Blattrippen flach schneiden. Je nach Größe der Blätter 1 bis 2 EL des Teigs in die Mitte geben, den dicken Blattteil drüber klappen, die Seiten einklappen und die Blätter fertig aufrollen.

Das restliche Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, in die die Rouladen gerade so rein passen. Die Rouladen mit der Nahtstelle nach unten einlegen und anbraten. Die restliche Brühe und die Sahne angießen, kurz aufkochen, dann mit aufgelegtem Deckel bei kleiner Hitze 25 bis 30 Minuten lang garen.


Tipp:
Für eine vegetarische Variante Speck und Wurst durch Pilze ersetzen, die gewürfelt und rasch gebraten werden, und Gemüsebrühe verwenden.


Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten + Abkühlzeit


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja