Fischsuppe Nordseeart (Foto: Marlon Wilhelm)

Fischsuppe Nordseeart

 

Immer samstags um 15:15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann. Hier das Rezept zum Nachkochen.


Zutaten
für 2 bis 3 Portionen als Hauptgang
oder 4 bis 5 Portionen als kleine Vorsuppe

  • 25 g Butterschmalz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Pastinake
  • ca. 50 g Knollensellerie
  • ca. 100 g Fenchel
  • ½ Stange Lauch
  • 5 cl trockener Weißwein, möglichst Riesling
  • 400 ml Fischfond
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 bis 200 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Curry
  • 5 cl Sahne
  • ca. 250 g verschiedene Fischfilets, z.B. Seeteufel, Schellfisch und Lachs
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 TL gehackter Dill
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Nordseekrabben


Zubereitung:

Rezept der Woche: Fischsuppe Nordseeart
Audio
Rezept der Woche: Fischsuppe Nordseeart

Das Butterschmalz in einem Topf auslassen.

Zwiebel, Möhre, Pastinake, Sellerie, Fenchel und Lauch nacheinander schälen bzw. putzen, würfeln und in den Topf geben, auf Mittelhitze dünsten. Mit dem Wein ablöschen und weitgehend einkochen lassen, dann Fischfond und Brühe angießen.

Die Kartoffeln schälen und würfeln, Lorbeer und Curry zugeben, einmal aufkochen, dann auf kleiner Hitze zugedeckt ca. 12 Minuten lang köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Lorbeerblatt entfernen, Sahne angießen und die Suppe mit dem Stabmixer anpürieren, also sehr kurz mixen, damit die Suppe etwas gebunden wird, aber noch viele Gemüsewürfel erhalten bleiben.

In der Zwischenzeit die Fischfilets knapp 2 cm groß würfeln, nach dem Mixen in die Suppe rühren und ca. 5 Minuten lang auf kleiner Hitze garziehen lassen.

Den Sauerrahm mit den Kräutern, Salz und Pfeffer verrühren. Die Suppe abschmecken, auf Teller verteilen, jeweils einen Klacks Sauerrahm drauf geben und einen Teil der Nordseekrabben.


Tipp:
Lachs sollte wegen seines roten Fleischs verwendet werden und Seeteufel wegen seiner festen Konsistenz. Statt Schellfisch können auch Kabeljau oder Rotbarsch genommen werden. Die Suppe schmeckt auch gut mit Süßwasserfischen wie Zander und Saibling und Flusskrebsen als Einlage, nur der Zusatz „Nordseeart“ passt dann nicht.


Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten


SR 1 Rezept der Woche
zur Übersicht
Immer samstags kurz nach 15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja