EU Parlament Brüssel (Foto: pixabay/fill)

Wer arbeitet eigentlich für die EU?

  03.05.2019 | 19:00 Uhr

Die EU ist eine sehr große Organisation mit vielen Unterorganisationen. Manche Menschen, die dort arbeiten, vertreten ihr Herkunftsland, andere handeln für die Menschen in allen EU-Staaten.

Wer arbeitet eigentlich für die EU?
Audio
Wer arbeitet eigentlich für die EU?

Die EU ist eine sehr, sehr große Organisation, die aus vielen Institutionen, also Unterorganisationen, besteht. Diese Institutionen heißen zum Beispiel EU-Kommission, das ist so etwas wie die europäische Regierung, oder EU-Parlament. In diesen Institutionen arbeiten Menschen aus allen Mitgliedsstaaten der EU. Sie haben ganz verschiedene Aufgaben.

Die Abgeordneten zum Beispiel, die zusammen im Parlament sitzen, vertreten alle ihr Heimatland. Sie streiten darüber, was für Regeln die EU machen soll, und möchten natürlich am liebsten, dass die für ihr eigenes Land gut sind.

Andersherum arbeiten Menschen bei der EU, die keine bestimmten Interessen vertreten. Sie sind unabhängig von ihren Heimatländern. Dazu gehören zum Beispiel die Kommissare, die zusammen in der EU-Regierung, also der Kommission sitzen. Sie haben nämlich den Auftrag, im Interesse aller Menschen aus allen EU-Ländern zu handeln.

Arbeiten bei der EU kann theoretisch jeder, auch du und ich könnten uns, wenn wir etwas Passendes gelernt haben, auf einen Job dort bewerben. Das heißt „Die EU“, das sind vor allem eines: ganz normale Menschen.

Artikel mit anderen teilen