SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 11.12.2022 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Jessica Ziegler (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
auf Deutsch und Ukrainisch,

Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Jessica Ziegler.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Gestern wurde ja der Nobelpreis verliehen. Was ist das eigentlich genau und warum wird darüber so viel gesprochen?

Der Nobelpreis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen auf der Welt. Diesen Preis bekommen Menschen, die Außergewöhnliches zum Wohle der Menschheit und dem Leben überhaupt geleistet haben. Eigentlich ist das auch nicht ein Preis. Denn in jedem Jahr gibt es mehrere Preise, zum Beispiel den Literaturnobelpreis oder den für Medizin. Am bedeutendsten ist aber sicher der Friedensnobelpreis. Zurück gehen diese Auszeichnungen auf den schwedischen Chemiker Alfred Nobel. Der wurde 1833 geboren und erfand das Dynamit. Mit dieser Erfindung wurde er steinreich. Kurz vor seinem Tod gründete er eine Stiftung, in die er sein ganzes Geld steckte. Damit, so stand es in seinem Testament, sollten jedes Jahr Menschen für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt werden. Und so werden seit über 100 Jahren immer am Todestag Alfred Nobels, dem 10. Dezember, die Nobelpreise verliehen.


Neulich hast Du was über Weihnachtsplätzchen erklärt. Aber nicht, warum es die überhaupt gibt. Also: Warum backen wir an Weihnachten so viel?

Das geht auf eine sehr alte Tradition zurück. Mit Weihnachten hatte das zunächst gar nichts zu tun. Wohl aber mit der Wintersonnenwende. Die ist ja am 21. Dezember. Und es ist die längste Nacht des Jahres. Schon die Kelten hatten vor über 2.000 Jahren Angst davor, dass in dieser Nacht Geister und Dämonen erwachen könnten. Um diese zu besänftigen brachten sie ihnen Tieropfer. Aber irgendwann sahen es die Menschen nicht mehr ein, für die Geister ihre Tiere zu schlachten. Deswegen formten sie Tiere aus Teig, backten diese und spendierten sie den Untoten. Vor Untoten haben wir heute keine Angst mehr. Aber die Tradition, rund um Weihnachten Plätzchen zu backen, die ist geblieben.


Neulich hast Du von einem schwarzen Loch erzählt und dass sich ein Stern in seiner Nähe auffällig bewegt hat. Wie kann das denn sein? Ich dachte immer, Sterne bewegen sich nicht!

Puh, ja also da hast Du natürlich Recht… und auch wieder nicht. Denn tatsächlich bewegen sich Sterne. Und das tun sie sogar wahnsinnig schnell. ABER: Weil die Sterne so unglaublich weit weg von uns sind, nehmen wir diese Bewegung nicht wahr. Stelle Dir einen Kreisel vor, der sich schnell um die eigene Achse dreht. Wenn Du ganz nah dran bis, dann erkennst Du, dass er sich dreht. Und Du erkennst auch, dass er dabei nicht exakt auf derselben Stelle bleibt, sondern immer mal ein bisschen nach rechts oder links schwenkt. Und jetzt stelle Dir vor, Du beobachtest den Kreisel aus 20 Metern Entfernung. Könntest Du da diese Bewegung noch wahrnehmen? Wohl eher nicht. Und so ähnlich musst Du Dir das mit den Sternenbewegungen vorstellen. Sie sind zu weit weg, als dass wir ihre Bewegungen erkennen könnten.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Rausgehen trotz Corona

Spazieren, einkaufen, zur Schule gehen – und das, obwohl Ihr Corona habt? Das ist seit diesem Wochenende tatsächlich erlaubt. Denn im Saarland gibt es keine Isolationspflicht mehr. Das heißt, wenn Ihr Euch fit fühlt, dürft Ihr Eurer Zuhause verlassen. Ihr müsst aber, wenn Ihr irgendwo drinnen seid, mindestens fünf Tage lang noch eine FFP2-Maske tragen. Draußen dürft Ihr auch ohne Maske unterwegs sein, wenn Ihr immer Abstand zu anderen Leuten haltet. Wer ein Krankenhaus oder Pflegeheim besucht, darf das weiterhin nur ohne Corona-Erkrankung machen.


Sortir malgré le Covid

Se promener, faire des courses, aller à l’école – et cela même si vous avez le Covid ? Depuis ce weekend, c’est bel et bien permis. Car en Sarre, il n’y a plus d’obligation d’isolement. C’est-à-dire, si vous vous sentez en forme, vous avez le droit de sortir de chez vous. Mais si quelque part, vous êtes à l’intérieur, vous devez porter un masque FFP2 pendant au moins cinq jours. A l’extérieur, vous avez le droit de circuler sans masque – si vous gardez toujours les distances avec les autres. Si on veut faire une visite à l’hôpital ou dans une maison de retraite, on a le droit de le faire uniquement si l’on n’est pas malade du Covid.


Nikolaus-Postamt öffnet seine Türen

Hattet Ihr am Nikolaus etwas in Eurem Stiefel? Vielleicht habt Ihr ihm auch einen Brief geschrieben. Die Briefe kommen übrigens im Saarland an – natürlich in St. Nikolaus im Warndt. Dort könnt Ihr den Nikolaus auch direkt besuchen. Denn seit Montag hat dort das Nikolaus-Postamt seine Pforten geöffnet. Bisher sind schon fast 10.000 Briefe beim Nikolaus angekommen. Viele Kinder haben ihm dieses Jahr geschrieben, dass sie sich Frieden wünschen. 


Bureau de poste de Saint-Nicolas ouvre ses portes

Aviez-vous eu quelque chose dans votre botte à la Saint-Nicolas ? Vous lui avez peut-être aussi écrit une lettre. D’ailleurs, les lettres arrivent en Sarre – naturellement à : St. Nikolaus, dans la région du Warndt. Là vous pouvez aussi directement rendre visite au Saint-Nicolas. Car depuis lundi, le bureau de poste du Saint-Nicolas y a ouvert ses portes. Jusqu’à-présent, près de 10.000 lettres sont déjà arrivées pour le Saint-Nicolas. Cette année, beaucoup d’enfants lui ont écrit qu’ils souhaitaient de la paix.


Wieder mehr Buckelwale in Kanada

Sie werden im Schnitt 13 Meter lang und können wunderschön singen: Buckelwale. Die Tiere sind bedroht – auch weil Menschen sie früher viel gejagt haben. Aber jetzt haben Forschende 21 Kälber, also Babywale, vor der Küste Kanadas beobachtet. Das sind doppelt so viele wie im Jahr davor. Im Meer bei Kanada ist es übrigens schon seit vielen Jahren verboten, Buckelwale zu jagen.


De nouveau plus de baleines à bosse

Elles mesurent en moyenne 13 mètres et peuvent chanter magnifiquement : les baleines à bosse. Les animaux sont menacés – aussi parce que les hommes les chassaient beaucoup autrefois. Mais maintenant, des scientifiques ont observé 21 veaux – donc des bébés-baleine – devant les côtes du Canada. Ils sont deux fois plus nombreux que l’année précédente. Au fait, dans la mer près du Canada, déjà depuis de nombreuses années, il est interdit de chasser des baleines à bosse.


Kind darf Einhorn halten

Würdet Ihr gerne ein Einhorn in Eurem Garten halten? In den USA hat ein Mädchen namens Madeline dafür jetzt eine offizielle Lizenz von der Aufsichtsbehörde bekommen. Wenn sie ein echtes Einhorn findet, darf sie es behalten. Madeline hatte die Behörde in einem Brief danach gefragt. Die Beamten gaben ihr auch Tipps für die richtige Haltung: Ein Einhorn braucht genug Sonnenlicht, Mondstrahlen und Regenbögen. Glitzer für das Einhorn müsste ungiftig und biologisch abbaubar sein. 


Enfant a le droit de garder une licorne

Aimeriez-vous garder une licorne dans votre jardin ? Aux États-Unis, une fille nommée Madeline a maintenant obtenu pour cela une licence officielle de l’autorité de surveillance. Si elle trouve une vraie licorne, elle a le droit de la garder. Madeline avait demandé cela par lettre aux autorités. Les fonctionnaires lui ont aussi donné des conseils pour un bon élevage : une licorne a besoin de suffisamment de lumière solaire, des rayons de lune et des arcs-en-ciel. Les paillettes pour la licorne devraient être non toxiques et biodégradables.


Nachrichten für dich - Новини для тебе

Zum Nachlesen und Hören
Die SR 1 DOMINO Kindernachrichten auf Ukrainisch
Die wichtigsten Meldungen der Woche für Kinder verständlich aufbereitet auf Deutsch und Ukrainisch.


DOMINO Frage der Woche


Welche Weihnachtsdeko findest Du besonders schön?
Audio
Welche Weihnachtsdeko findest Du besonders schön?
Zur Weihnachtszeit schmücken viele ihr Zuhause. Wir haben uns bei den Schülern und Schülerinnen der Odilienschule in Dillingen umgehört und gefragt: Welche Weihnachtsdeko findest Du besonders schön?


DOMINO Theatertipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ...: Diesmal schenken wir Euch Karten für die Aufführung am Samstag, 17. Dezember, 11 Uhr, des Staatstheater-Weihnachtsmärchens 'Hinter verzauberten Fenstern', das wir Euch vorgestellt haben.


DOMINO THEMEN


Audio
Weihnachtsexpress in Bubach-Calmesweiler
In Bubach-Calmesweiler kam der Weihnachtsmann mit einem Weihnachtsexpress vorgefahren. Mit einem Anhänger voller Süßigkeiten, gezogen von einem Traktor, fuhr er durch die Straßen. Vor den Häusern warteten die Kinder auf ihn.


Rückblick
Alles zur ARD Kinderradionacht
Am 25. November 2022 war wieder Kinderradionacht: fünf Stunden lang von 20 Uhr bis 1 Uhr nachts! Und das Motto 'Frisch verhext' hat schon verraten: Diesmal ging es um märchenhafte Geschichten. Mit SR1 wart ihr wie immer live dabei! Hier könnt Ihr Euch noch mal alles anhören.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja