SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 04.09.2022 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Jessica Werner (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
auf Deutsch und Ukrainisch,

Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Jessica Werner.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Stimmt es, dass Indonesien eine neue Hauptstadt bekommt?

Die indonesische Hauptstadt heißt Jakarta. Und wie Du in Deiner Frage ganz richtig bemerkst, wird sich das bald ändern. Jakarta hat zehn Millionen Einwohner und ein echtes Problem. Denn es liegt auf der Insel Java und die versinkt samt Hauptstadt nach und nach im Meer. Neben regelmäßigen Überschwemmungen hat Jakarta noch ein anderes Problem: Es erstickt im Verkehr. Städteplaner sehen keine Chancen, diese Probleme der indonesischen Hauptstadt zu lösen und bauen deshalb eine neue: 2.000 Kilometer entfernt auf der Insel Borneo. Noch diesen Herbst sollen die Bauarbeiten auf einer Fläche so groß wie das Saarland beginnen. Bereits zwei Jahre später sollen die Regierung und wichtige Verwaltungen in die neue Hauptstadt umziehen. Die hat auch schon einen Namen: Sie wird Nusantara heißen.


Ich finde es schlimm, dass jedes Jahr so viele Menschen im Sommer beim Baden ertrinken. Warum hilft denen denn keiner?

Nun ja, ganz so einfach ist das mit dem Helfen ja nicht. Zuerst muss man ja immer auch an seine eigene Sicherheit denken. Wenn man selbst kein guter Schwimmer ist, ist das nicht die beste Idee, zu einem Ertrinkenden ins Wasser zu springen. Da ist es sinnvoller, man wählt schnell den Notruf. Aber - und da sind wir bei einem zweiten Problem - dafür muss man erst einmal erkennen, dass ein Mensch zu ertrinken droht. Denn Ertrinken sieht nicht so aus, wie die meisten von uns sich das vorstellen: Aufgeregt mit den Armen rudern, rufen und wild strampeln. Genau das Gegenteil ist der Fall: Menschen, die ertrinken, bewegen sich kaum. Sie stehen aufrecht im Wasser und pressen die Arme auf die Wasseroberfläche. Oft ist der größte Teil ihres Gesichts bereits unter Wasser und sie versuchen irgendwie Nase und Mund nach oben zu bekommen, um ein bisschen Luft schnappen zu können. Wenn Ihr also einen Menschen so im Wasser seht, dann ruft so schnell es geht Hilfe.


Ich habe gehört, dass heute Tag der jüdischen Kultur ist. Was ist denn bei den Juden anders als bei uns?

Das Judentum ist eine Religion, genauso wie das Christentum oder der Islam. Und genau wie Christen und Moslems glauben Juden an einen einzigen Gott. Diesen nennen sie Jahwe. Wie bei den Christen auch gibt es Menschen, die den Glauben strenger leben und solche die das alles lockerer sehen. Für die, die es strenger nehmen, ist der Samstag ein ganz wichtiger Tag. Sie nennen ihn Sabbat und gehen in die Kirche, die bei ihnen Synagoge heißt. Dort sitzen Männer und Frauen getrennt. Die Männer tragen eine kleine, runde Kopfbedeckung, die Kippa. Weil das Christentum aus dem Judentum entstanden ist, haben beide Religionen viele Gemeinsamkeiten. Sie richten sich nach den Zehn Geboten. Da steht drin, wie man sich verhalten soll. Also zum Beispiel, dass man nicht stehlen oder töten darf und dass man Respekt vor seinen Eltern haben soll.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Die Schule geht wieder los

Erster Schultag - und was ist mit Corona? Die saarländische Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot hat gesagt: Masken und Tests sind zum Schulstart nach den Ferien erst einmal kein Muss. Falls bald wieder viel mehr Leute Corona kriegen sollten, ist aber noch nicht klar, was passiert. Schulschließungen soll es aber auf keinen Fall geben, sagt die Ministerin. Die Chefin des Lehrerinnen- und Lehrerverbands, Lisa Brausch, meint allerdings: "Das wäre zwar toll - aber das jetzt schon zu sagen, ist viel zu früh."


C'est la rentrée des classes

Premier jour d'école – et qu’est-ce qu’il en est du Covid ? La ministre sarroise de l'Éducation, Christine Streichert-Clivot, a déclaré : Pour le moment, les masques et les tests ne sont pas obligatoires lors de la rentrée scolaire après les vacances. Si peut-être bientôt beaucoup plus de personnes contractent le Covid, on ne sait pas encore ce qui se passera. Mais les écoles ne devraient en aucun cas fermer, dit la ministre. La chef de l'association des enseignants, Lisa Brausch, déclare toutefois : « Ce serait certes formidable - mais il est beaucoup trop tôt pour le dire maintenant ».


Kein 9-Euro-Ticket mehr

Seit Donnerstag gibt es das 9-Euro-Ticket nicht mehr - und viele finden das schade. Im Juni, Juli und August konnte ja jeder für neun Euro im Monat mit fast allen Bussen und Bahnen fahren. Viele haben damit Geld gespart - und manche sogar extra aufs Auto verzichtet und damit die Umwelt geschont. Viele Politiker wollen, dass es wieder so ein unkompliziertes Ticket gibt, wenn auch vielleicht nicht ganz so billig. Ob und wann, steht aber noch nicht fest.


Plus de billet à 9 euros

Depuis jeudi, le ticket à 9 euros n'existe plus - et beaucoup de personnes trouvent cela dommage. En juin, juillet et août, tout le monde pouvait voyager dans presque tous les bus et trains pour neuf euros par mois. Comme ça, beaucoup de gens ont économisé de l'argent - et certains ont même renoncé à prendre leur voiture, pour ainsi préserver l'environnement. De nombreux politiciens souhaitent qu'un tel ticket simple soit à nouveau disponible, même s'il n'est peut-être pas aussi bon marché. Mais on ne sait pas encore quand et si ce sera le cas.


Zu viel Sonne im Sommer

Super viel Sonne und fast kein Regen: Das war zwar schönes Freibadwetter diesen Sommer; für die Natur war die Trockenheit aber schlimm. Im Juni, Juli und August gab es so viel Sonne wie noch nie, seitdem bei uns die Sonnenscheindauer gezählt wird. Und von allen Bundesländern in Deutschland war das Saarland das sonnigste und trockenste. Viele Experten sagen: Das hat sehr wahrscheinlich mit dem Klimawandel zu tun - und so trocken kann es in Zukunft öfter werden.


Trop de soleil en été

Beaucoup de soleil et presque pas de pluie : C'était certes un beau temps pour les piscines en plein air cet été, mais la sécheresse a été terrible pour la nature. En juin, juillet et août, il n'y a jamais eu autant de soleil depuis que la durée d'ensoleillement est enregistrée chez nous. Et de tous les Länder allemands, la Sarre a été le Land le plus ensoleillé et le plus sec. De nombreux experts affirment que cela est très probablement lié au changement climatique - et qu’à l’avenir, il pourrait faire plus souvent aussi sec.


Hilfe für kranken Pinguin

Lucas ist ein Brillenpinguin und lebt im Zoo von San Diego im Land USA. Leider konnte Lucas immer schlechter laufen - wegen einer Krankheit sind seine Füße ständig entzündet. Jetzt hat er Hilfe: orthopädische Pinguin-Schuhe! Die Gummilatschen sind genau dort gepolstert, wo es immer weh tut. Und Lucas‘ Pfleger sind begeistert: Er läuft wieder viel normaler - und beim Stehen kann er das Gleichgewicht besser halten.


Aide pour un pingouin malade

Lucas est un manchot du Cap qui vit au zoo de San Diego, aux États-Unis. Malheureusement, Lucas avait de plus en plus de mal à marcher - ses pieds sont constamment enflammés, à cause d'une maladie. Maintenant il a de l'aide : des chaussures orthopédiques pour pingouins ! Les semelles en caoutchouc sont rembourrées exactement là où ça lui fait toujours mal. Et les soignants de Lucas sont ravis : il marche à nouveau beaucoup plus normalement ; et lorsqu'il est debout, il peut mieux garder l'équilibre.


Nachrichten für dich - Новини для тебе

Zum Nachlesen und Hören
Die SR 1 DOMINO Kindernachrichten auf Ukrainisch
Die wichtigsten Meldungen der Woche für Kinder verständlich aufbereitet auf Deutsch und Ukrainisch.


DOMINO Frage der Woche


Wo warst Du in den Sommerferien?
Audio
Wo warst Du in den Sommerferien?
Die Sommerferien sind vorbei, am Montag beginnt die Schule wieder. Viele von Euch waren in den Ferien sicherlich in Urlaub gefahren. Und wie heißt es doch so schön: "Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen." Wir haben Euch gefragt: Wo warst Du in den Sommerferien und was hast Du erlebt?


DOMINO Buch-Tipp


Leonora Leitl: Kaiserschmarrn - Mein genialer Sommer mit Ziege
Eigentlich ist Arthurs Familie wegen des ruhigen Landlebens in das neue Haus direkt am Waldrand gezogen. Doch für den neunjährigen Arthur ist schnell Schluss mit Ruhe und Beschaulichkeit, als die Ziege seiner neugewonnenen Freundin Fanny und ihres Bruders Freddy plötzlich zu sprechen beginnt... .


Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ...: Diesmal schenken wir Euch das Buch "Kaiserschmarrn - Mein genialer Sommer mit Ziege", das wir Euch vorgestellt haben.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja