SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 17.04.2022 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Boris Theobald (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Boris Theobald.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Wie feiert Ihr Ostern?
Audio
Wie feiert Ihr Ostern?
Für viele gehört es traditionell zum Osterfest Geschenke zu suchen, gemütlich etwas zusammen zu essen und in die Kirche zu gehen. Aber einige haben auch andere Pläne. Wir haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6E.1 des Gymnasiums am Rotenbühl in Saarbrücken gefragt: Wie feiert Ihr Ostern?


DOMINO THEMEN



Nachwuchskicker
Louis beim FC Bayern KidsClub Fußballcamp!
Das sind Ferien, die ein Kind nie vergisst: zum einen Fußball spielen und trainieren und noch dazu in Deutschlands größtem Freizeitpark jede Menge Spaß haben! Dieses Erlebnis wird auch Louis Schmidt in bester Erinnerung bleiben: Wir haben ihn nämlich zum Fußballcamp in den Europa-Park geschickt!


Glückwunsch, ihr seid Eltern: Singen
Audio
Glückwunsch, ihr seid Eltern: Singen
Jan Zerbst weiß aus eigener Erfahrung, was in Kleinkind-Eltern vorgeht. Er kann es zudem auch noch so treffend beschreiben, dass man, ganz egal wie stressig die Zeit auch gewesen sein mag, am Ende doch darüber lachen kann.


DOMINO Buchtipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Buch 'Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!', das wir Euch vorgestellt haben.


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Mein Frühstücksei mag ich am liebsten so, dass das Eiweiß hart ist und der Dotter flüssig. Warum kann man ein Ei überhaupt so kochen, dass nur ein Teil hart wird?

So mag ich mein Frühstücksei auch am liebsten. Dann kann man das Eigelb so schön mit Brot auftunken. Lecker! Dass Du ein Ei so kochen kannst, liegt an zwei Dingen. Das erste ist leicht zu verstehen: Der Dotter liegt in der Mitte des Eis. Somit braucht er am längsten, bis die Hitze bei ihm ankommt und er fest wird. Das ist ja auch beim Kuchen so, dass zuerst der Rand backt und dann erst die Mitte. Der zweite Grund ist, dass Eigelb generell höhere Temperaturen braucht, um fest zu werden, als Eiweiß. Das Eiweiß braucht 62 Grad, das Eigelb 68 Grad. Das bedeutet für Dich: Dein Ei sollte nicht länger als fünf Minuten kochen, wenn der Dotter noch flüssig sein soll. Kleine Eier brauchen sogar nur vier Minuten. Nach sieben bis acht Minuten Kochzeit ist der Dotter noch wachsweich. Nach zehn bis zwölf Minuten hast Du ein hart gekochtes Ei. Das wiederum ist dann das perfekte Osterei.


Der Osterhase bringt die Ostereier - ok. Aber gibt es irgendwo auf der Welt einen Hasen, der tatsächlich Eier legt?

Ja, den gibt es. Aber ich muss Dich leider enttäuschen: Das ist kein echter Hase. Er heißt nur so, nämlich Seehase. Und der Seehase ist, wie Du Dir sicher denken kannst, ein Fisch. Seehasen, die auch Lumpfische genannt werden, können ziemlich groß werden: 40 bis 60 Zentimeter und sie wiegen dabei zwischen zwei und neun Kilogramm. Sie leben da, wo es steinige Meeresböden gibt. Zum Beispiel im Nordatlantik vor den Küsten Grönlands, Islands und Spaniens. Sie werden aber auch in der Nord- und in der Ostsee gesichtet. Warum die Lumpfische auch Seehasen genannt werden, konnte ich nicht herausfinden – vielleicht, weil sie einen leicht moppeligen Körperbau haben. Ansonsten haben sie mit Hasen keine Ähnlichkeit: Weder haben sie lange Ohren, noch können sie hoppeln. Aber sie können Eier legen - und davon nicht gerade wenige: Zur Laichzeit lässt das Weibchen etwa 140.000 Eier auf den Meeresboden fallen, die dann vom Männchen bewacht werden. Also: Leider kein Hase mit Fell und Ohren, aber trotzdem ist der Seehase der einzige Hase, der Eier legt - auch wenn die als Ostereier nicht zu gebrauchen sind.


Warum heißt Ostern Ostern – hat das was mit Osten zu tun?

Im weitesten Sinne ja. Das Wort Ostern leitet sich wahrscheinlich von der germanischen Göttin Ostara ab. Sie war die Göttin der Morgenröte. Und wo geht die Sonne auf? Genau, im Osten. Die Göttin Ostara war aber nicht nur dafür zuständig, dass die Sonne aufgeht. Sie war generell die Göttin des Neuanfangs und des Wachstums. So wie jeden Morgen die Sonne aufgeht, erwacht auch jedes Jahr im Frühling die Natur. Und Ostern ist ja vor allem das: ein Frühlingsfest. Und das fällt jedes Jahr auf den Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Schon vor Christi Geburt feierten die Menschen dieses Fest. Nachdem Jesus an Karfreitag in Jerusalem gekreuzigt wurde, gaben die Christen dem Osterfest eine zusätzliche Bedeutung: Jedes Jahr an Ostern erinnern sie an die Leiden Christi und an seine Auferstehung, die ja im übertragenen Sinn auch wieder einen Neuanfang bedeutet.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Zwillinge bei Zwergplumploris

Im Leipziger Zoo hat es Zwillings-Nachwuchs bei den Zwergplumploris gegeben: Die Babys der sechsjährigen Sue sind lebhaft und halten sich gut am Körper der Mutter fest, hat der Zoo mitgeteilt. Zwergplumploris sind kleine Halbaffen mit riesigen Augen, die nachts aktiv sind. Sie stehen auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion und gelten als stark gefährdet. In ihrer Heimat, in Südostasien, werden sie gejagt und ihr Lebensraum verringert sich ständig. Deshalb freuen sich die Mitarbeiter des Leipziger Zoos ganz besonders über die Zwergplumplori-Zwillinge.


Des jumeaux chez les nycticèbes

Au zoo de Leipzig il a eu la naissance de jumeaux chez les nycticèdes. Les bébés sont vifs et s'accrochent bien au corps de leur maman Sue, âgée de six ans. C’est ce qu’a fait savoir le zoo. Les nycticèbes sont de petits semi-singes aux yeux immenses qui sont actifs la nuit. Ils figurent sur la liste rouge de l'Union internationale pour la protection de la nature et sont considérés comme très menacés. Dans leur pays d'origine, en Asie du Sud-Est, ils sont chassés et leur espace vital se réduit constamment. C'est pourquoi le personnel du zoo de Leipzig se réjouit tout particulièrement de l'arrivée des jumeaux nycticèbes.


Uraltes Hühnerei entdeckt

Ein Forscherteam hat Reste des wohl ältesten Hühnereis in Mitteleuropa entdeckt. Die Eierschalen wurden in einer vorzeitlichen Müllgrube in Bayern gefunden und sind fast 2.400 Jahre alt. Der Fundort lässt darauf schließen, dass das Ei damals schon gegessen wurde. Das ist deshalb erstaunlich, weil man bisher immer dachte, dass Hühner vor 2.400 Jahren wie Haustiere - ähnlich wie heute Katzen - gehalten wurden. Mit Hilfe eines Supermikroskops konnten die Forscher sogar die passende Hühnerrasse zum Ei ermitteln. Es war ein Bankivahuhn. Von ihm stammen unsere Haushühner ab.


Découverte d'un ancien œuf de poule

Une équipe de chercheurs a découvert les restes d’un œuf de poule, qui est probablement le plus ancien d'Europe centrale. Les coquilles de l’œuf ont été trouvées dans une fosse à déchets préhistorique en Bavière et sont vieilles de près de 2400 ans. Le lieu de la découverte laisse supposer que l'œuf a déjà été consommé à l'époque. C'est donc plutôt étonnant, car jusqu'à présent, on a toujours pensé qu'il y a 2400 ans, les poules étaient élevées comme des animaux domestiques, un peu comme les chats aujourd'hui. A l'aide d'un super microscope, les chercheurs ont même pu déterminer la race de poule correspondant à l'œuf. Il s'agissait d'une poule Bankiva, dont descendent nos poules domestiques.


Neue Lehrer gebraucht

Wegen des Krieges in der Ukraine sind von dort schon fast fünf Millionen Kinder in andere Länder geflüchtet. In Deutschland rechnet man mit 400.000 Kindern und Jugendlichen, die hier Deutsch lernen und zur Schule gehen wollen und sollen. Dazu bräuchten wir rund 24.000 neue Lehrerinnen und Lehrer, haben die Bildungsminister der Bundesländer jetzt ausgerechnet. Die allermeisten der geflüchteten Frauen mit ihren Kindern wollen zwar so schnell wie möglich zurück in die Ukraine, aber niemand weiß, wie lange der Krieg dauert. Deshalb soll alles getan werden, damit die ukrainischen Kinder in Deutschland weiter lernen können.


Besoin de nouveaux enseignants

En raison de la guerre en Ukraine, près de 5 millions d'enfants ont déjà fui leur pays pour se réfugier dans d'autres pays. En Allemagne, on estime à 400 000 le nombre d'enfants et de jeunes qui apprennent l’allemand ici et qui veulent et doivent aller à l'école. Les ministres de l'Éducation des Länder ont calculé que nous aurions besoin d'environ 24 mille nouveaux enseignants. La grande majorité des femmes qui ont fui le pays avec leurs enfants veulent certes retourner en Ukraine le plus rapidement possible, mais personne ne sait combien de temps durera la guerre. C'est pourquoi tout doit être fait pour que les enfants ukrainiens puissent continuer à apprendre en Allemagne.


Riesen-Omelette statt Eiersuche

Bunte Eier und Süßigkeiten suchen - so wird in Deutschland bei den allermeisten Ostern gefeiert. In der südfranzösischen Stadt Bessières gibt es einen ganz anderen ungewöhnlichen Osterbrauch: Dort wird an Ostermontag ein Omelette aus 5.000 Eier zubereitet. Das sind mehr Eier, als es dort Einwohner gibt - das sind nämlich 4.100. Das Riesen-Omelette wird dann an alle Einheimischen und Touristen kostenlos verteilt. Diese Tradition stammt von Napoleon. Während er an Ostern in Bessières war, hat er dort ein so gutes Omelette gegessen, dass er befahl, ein riesiges Omelette für seine Soldaten zuzubereiten.


Omelette géante au lieu d'une chasse aux œufs

Rechercher des œufs colorés et des sucreries, c’est ce que la plupart des Allemands font durant les fêtes de Pâques. Dans la ville de Bessières, dans le sud de la France, il existe une coutume de Pâques tout à fait inhabituelle. Le lundi de Pâques, on y prépare une omelette avec 5000 œufs, soit plus que le nombre d'habitants, qui est de 4100. Cette omelette géante est ensuite distribuée gratuitement à tous les habitants et touristes. Cette tradition remonte à Napoléon. Lorsqu’il qu'il était à Bessières pour Pâques, il y a mangé une si bonne omelette qu'il a ordonné de préparer une omelette géante pour ses soldats.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal online beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja