SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 10.04.2022 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Boris Theobald (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Boris Theobald.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Wie versteht Ihr Euch mit Euren Geschwistern?
Audio
Wie versteht Ihr Euch mit Euren Geschwistern?
Am 10. April ist Tag der Geschwister. Dann werden weltweit alle Schwestern und Brüder gefeiert. Zu diesem Anlass haben wir Schülerinnen und Schüler der Klasse 6E.1 des Gymnasiums am Rotenbühl in Saarbrücken gefragt: Wie versteht Ihr Euch mit Euren Geschwistern? Und was macht Ihr zusammen?


DOMINO THEMEN



Glückwunsch, ihr seid Eltern: Antizipation
Audio
Glückwunsch, ihr seid Eltern: Antizipation
Jan Zerbst weiß aus eigener Erfahrung, was in Kleinkind-Eltern vorgeht. Er kann es zudem auch noch so treffend beschreiben, dass man, ganz egal wie stressig die Zeit auch gewesen sein mag, am Ende doch darüber lachen kann.


DOMINO Spieletipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Spiel 'My Farm Shop', das wir Euch vorgestellt haben.


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Dass der Vogel Strauß die größten Eier legt, weiß ich. Aber welcher Vogel legt eigentlich die kleinsten Eier?

Das ist ein kleiner Kolibri mit dem wunderschönen Namen 'Bienenelfe'. Bienelfen werden nur fünf bis sieben Zentimeter groß und wiegen noch nicht einmal zwei Gramm. Damit sind sie leichter als die Feder eines Straußes. Der kleine Kolibri ernährt sich von Blütennektar. Und weil dieser Minivogel offenbar sehr durstig ist, fliegt er dafür bis zu 1.500 Blüten am Tag an. Und wo lebt so ein kleiner Paradiesvogel? Na da, wo es schön ist und warm: In der Karibik, vor allem in den Tropenwäldern der Insel Kuba. Da legt er auch seine Eier ab. Und die sind wirklich winzig: Ein Ei der Bienenelfe wiegt gerade einmal ein Viertel Gramm und ist einen halben Zentimeter groß. Das ist ungefähr so groß wie eine Erbse. Wenn Du Dir das kleinste Ei der Welt mal anschauen möchtest – das geht. Im Zoologischen Institut der Universität Halle ist sowohl das kleinste Ei der Welt - das der Bienenelfe - als auch das größte - das des Vogel Strauß - ausgestellt. Aber nicht nur. In Halle kannst Du Dir noch viel mehr Eier anschauen - mittlerweile sind es über 21.000.


Wie funktioniert eigentlich ein Pfandflaschenautomat?

In so einem Automaten steckt extrem viel Technik. Der Automat muss ja nicht nur die Flaschen weitertransportieren, die Du oben durch das  Loch hineingibst. Nein, er muss ja auch noch erkennen, welche Art von Flasche es ist. Aber beginnen wir vorne: Sobald Du eine Flasche in den Automaten wirfst, erkennt das ein Sensor und wirft das Förderband an. Darauf wird die Flasche als erstes gewogen. So erkennt der Automat, ob sie wirklich leer ist. Ist sie das nicht, spuckt er sie wieder aus. Ist sie leer, wird die Flasche bis zu einem Scanner weiter transportiert. Hier stoppt das Band kurz und dreht die Flasche so, dass der Scanner den Barcode auf dem Etikett lesen kann. So erhält er viele Information: Was in der Flasche drin war, ob es sich um eine Einweg- oder Mehrwegflasche handelt und wieviel Pfand es dafür gibt. Das speichert der Automat und transportiert die Flasche weiter. Am Ende des Förderbandes werden Einwegplastikflaschen sofort zusammen gequetscht. Das spart Platz. Die Mehrwegflaschen werden rüber gestellt und von Mitarbeitern in Kisten sortiert. So funktioniert das mit jeder einzelnen Flasche. Am Ende rechnet der Automat zusammen, wieviel Pfand Du bekommst und druckt Dir einen Bon aus.


Stimmt es, dass die Gebrüder Grimm ihre Märchen gar nicht selbst erfunden haben?

Ja, das stimmt. Die Märchen der Gebrüder Grimm sind nämlich viel älter als die Grimm-Brüder selbst. Es sind Geschichten, die sich die Menschen über lange Zeit gegenseitig oder ihren Kindern erzählten. Manche Geschichten wurden auch in Büchern gedruckt. Jacob und Wilhelm Grimm haben vor gut 200 Jahren diese Märchen gesammelt und dann alle zusammen in einem großen Buch veröffentlicht. Das hört sich jetzt einfach an. Aber dahinter steckte sehr viel Arbeit. Die Märchen lagen ja nicht auf der Straße herum. Die zwei Brüder mussten sie regelrecht jagen. Sie mussten Menschen finden, die die Märchen kannten und ihnen erzählten. Und sie mussten viele alte Bücher durchforsten. Damit war die Arbeit aber noch getan. Denn jetzt ging es daran, die Märchen zu überarbeiten, so dass sie von Sprache und Stil gut zueinander passten, um sie gemeinsam in ein Buch zu packen. Es stimmt also, dass die Brüder Grimm die Märchen nicht erfunden haben. Aber sie haben Großes geleistet - und ohne sie wären viele Geschichten verloren gegangen, die noch heute Kinder auf der ganzen Welt begeistern.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Flugsaurier-Friedhof entdeckt

Forscher haben eine sensationelle Entdeckung gemacht: In einer Wüste in Chile haben sie sehr viele gut erhaltene Knochen von Flugsauriern gefunden. Diese Pterosaurier kreisten vor mehr als hundert Millionen Jahre am Himmel. Über sie ist bekannt, dass sie sich ähnlich wie Flamingos ernährt haben - indem sie nämlich Wasser durch lange, dünne Zähne filterten. Weil die vielen Knochen offenbar zu einer Gruppe von Pterosaurier gehören, können die Forscher jetzt herausfinden, wie sie zusammenlebten - ob sie zum Beispiel ihre Jungen gemeinsam aufgezogen haben oder nicht.


Cimetière de dinosaures volants découvert

Des chercheurs ont fait une découverte sensationnelle. Dans un désert du Chili, ils ont trouvé de très nombreux os de dinosaures volants bien conservés. Ces ptérosaures tournaient dans le ciel il y a plus de 100 millions d'années. On sait qu'ils se nourrissaient comme les flamants roses, en filtrant l'eau à travers de longues et fines dents. Comme les nombreux os appartiennent apparemment à un groupe de ptérosaures, les chercheurs peuvent maintenant étudier comment ils vivaient ensemble, si, par exemple, ils élevaient leurs petits ensemble ou non.


Zwölfjährige in den 'Tagesthemen'

Die Zwölfjährige Ella aus Hamburg hat vergangenen Dienstagabend im Fernsehen ihre Meinung gesagt. Und zwar in der Nachrichtensendung 'Tagesthemen', die jeden Abend spät im Ersten kommt. Der Anlass war der 30. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention. Das ist ein Vertrag zwischen vielen Ländern zum Schutz der Kinder. Ella hat deutlich gesagt, dass das mit dem Kinderschutz und den Kinderrechten nicht wirklich gut klappt. Kinder werden immer noch geschlagen und während der Pandemie wurde viel zu wenig auf die Kinder geachtet. Politiker auf der ganzen Welt müssen viel mehr zum Schutz der Kinder tun, hat Ella im Fernsehen gefordert.


Une enfant de 12 ans dans le journal « Tagesthemen »

Mardi dernier, Ella, 12 ans, de Hambourg, a donné son avis à la télévision. C’était dans l'émission d'information Tagesthemen, qui passe tous les soirs tard sur la première chaîne allemande. L’occasion d’Ella était le trentième anniversaire de la Convention des nations unies sur les droits de l'enfant. Il s'agit d'un traité entre de nombreux pays visant à protéger les enfants. Ella a clairement dit que la protection et les droits des enfants n’étaient pas vraiment assurés. Les enfants sont toujours battus et durant la pandémie, ils n’ont pas eu assez d’attention. Les politiciens du monde entier doivent faire davantage pour protéger les enfants, a exigé Ella à la télévision.


Wahl in Frankreich

In Frankreich wird heute und in einer zweiten Runde am 24. April ein neuer Präsident oder eine neue Präsidentin gewählt. Emanuel Macron möchte wieder gewählt werden und bei den Umfragen liegt er auch vorne. Macron kommt vor allem bei den jungen Menschen gut an, weil er modern ist und für Europa. Auch Marine Le Pen möchte Präsidentin werden, sie liegt knapp hinter Macron. Le Pen hält nichts von Europa und gilt als fremdenfeindlich. Es gibt noch weitere zehn Kandidaten, die haben aber wenig Chancen. Heute am späten Abend ist klar, wer die meisten Stimmen bekommen hat. Der oder die erste und zweite treten dann am 24. April gegeneinander an.


Élection en France

Un nouveau président ou une nouvelle présidente sera élu(e) en France aujourd'hui et lors d'un second tour le 24 avril. Emanuel Macron souhaite être réélu et les sondages le placent en tête. Macron est particulièrement bien accueilli par les jeunes parce qu'il est moderne et favorable à l'Europe. Marine Le Pen souhaite également devenir présidente, elle est juste derrière Macron. Le Pen ne croit pas en l'Europe et elle est considérée comme xénophobe. Il y a encore dix autres candidats, mais ils ont peu de chance. Aujourd'hui en fin de soirée, on saura qui a obtenu le plus de voix, le premier et le deuxième s'affronteront le 24 avril.


Wind bläst Schaf um

Wir hatten viel Wind die letzten Tage, teilweise gab es sogar Sturmböen. Für ein Schaf auf einer Weide in Baden-Württemberg wurde das richtig dramatisch. Es wurde vom Wind immer und immer wieder umgeworfen, so dass es nicht mehr selbst aufstehen konnte. Wanderer holten die Polizei zur Hilfe und die wiederum einen Schäfer. Der hat es dann geschafft, das Schaf wieder aufzurichten. Es war zum Glück nicht verletzt und konnte zurück zu seiner Herde.


Vent fort fait tomber un mouton

Nous avons eu beaucoup de vent ces derniers jours, parfois même des rafales de vent. Pour un mouton dans un pâturage du Bade-Wurtemberg, cela a vraiment été dramatique. Le vent l'a renversé à plusieurs reprises, si bien qu'il ne pouvait plus se relever seul. Des randonneurs ont appelé la police à la rescousse, qui à son tour a fait appel à un berger. Celui-ci a alors réussi à redresser le mouton. Heureusement, il n'était pas blessé et a pu rejoindre son troupeau.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal online beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja