SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 20.03.2022 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Jessica Werner (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Jessica Werner.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Warum freut Ihr Euch auf den Frühling?
Audio
Warum freut Ihr Euch auf den Frühling?
Am Sonntag, 20. März, ist in diesem Jahr der kalendarische oder auch astronomische Frühlingsanfang. Endlich wird es wieder wärmer und die Blumen sprießen. Wir haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.1 der Nikolaus-Groß-Schule in Lebach gefragt: Warum freut Ihr Euch auf den Frühling?


DOMINO THEMA


Lebacher Schüler übergeben ÖPNV-Umfrage an Verkehrsverbund
Audio
Lebacher Schüler übergeben ÖPNV-Umfrage an Verkehrsverbund
Schülerinnen und Schüler sind vor allem morgens mit Bussen und Bahnen unterwegs - manchmal in überfüllten Fahrzeugen, manchmal mit viel Verspätung. Im Rahmen eines Schulprojektes hat die Klasse 8c des Johannes-Kepler-Gymnasiums eine Umfrage zum ÖPNV durchgeführt und die Ergebnisse auch der Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes präsentiert. SR-Reporter Stephan Deppen war dabei.


DOMINO Theatertipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch Karten für die Aufführung am 09.04.2022, 15 Uhr, in der Alten Feuerwache Saarbrücken der Kinderoper 'Wanda Walfisch', die wir Euch vorgestellt haben.


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Endlich ist es Frühling und alles wird so schön grün draußen. Aber wie genau funktioniert das?

Dass jetzt alles wieder so schön grün wird, haben wir der Sonne zu verdanken. Die scheint jetzt wieder viel öfter und länger und hilft den Pflanzen, Fotosynthese zu betreiben. Ja, das ist ein kompliziertes Wort und der ganze Vorgang ist auch nicht so ganz einfach zu verstehen. Kurz erklärt bedeutet es, dass die Pflanzen Sonnenlicht umwandeln in Zucker. Den Zucker brauchen die Pflanzen als Nahrung, um auszutreiben und zu wachsen. Die Pflanzen sind also in der Lage - mit Hilfe von Licht - ihre eigene Nahrung herzustellen.  Daneben geschieht bei der Fotosynthese aber noch etwas ganz Wichtiges: Neben Zucker braucht die Pflanze nämlich auch Kohlendioxid. Das ist die Luft, die wir Menschen ausatmen. Dieses Kohlendioxid wandelt die Pflanze in Sauerstoff um. Das ist das, was wir Menschen einatmen. Damit wird klar, wie wichtig Grünpflanzen für uns Menschen sind. Sie stellen die Luft her, die wir zum Atmen brauchen.


Endlich kommen die Zugvögel zurück. Ich habe gehört, dass es auch Schmetterlinge gibt, die im Winter in den Süden fliegen. Stimmt das?

Das ist kaum zu glauben, nicht wahr? Aber tatsächlich gibt es einen Schmetterling, der im Herbst bis nach Afrika fliegt. Und ich bin mir sicher, Du kennst diesen Schmetterling. Es ist der Distelfalter, den es bei uns im Sommer sehr häufig gibt. Er ist überwiegend orange. Nur seine Flügelspitzen sind schwarz mit großen weißen Punkten darauf. Im Herbst also macht sich dieser Falter auf seine abenteuerliche Reise über die Alpen. Forscher haben entdeckt, dass der kleine Schmetterling dafür Winde nutzt, die ihn über die hohen Berge tragen. In Afrika angekommen, verbringt er dort zunächst den Winter. Irgendwann kommt aber in Afrika die Regenzeit und weil es dem Distelfalter dann viel zu nass wird, fliegt er weiter nach Südeuropa. Dort legt der Schmetterling seine Eier ab. Während die Raupen schlüpfen, groß und rund werden und sich schließlich selbst in Schmetterlinge verwandeln, sterben viele der alten Schmetterlinge. Ihre Kinder sind es, die dann im Frühjahr zu uns zurückkehren.


Ich habe vor Kurzem ein Storchennest auf einem Strommast entdeckt. Ist das nicht gefährlich für die Vögel?

Störche nisten gerne auf den hohen Stahlgerüsten von Stromleitungen. Im Normalfall berühren sie dabei die Leitungen nicht direkt. Wenn sich aber ein Ast aus dem Nest löst und gegen die Starkstromleitung fliegt, so wird dieser Ast mit hoher Wahrscheinlichkeit Feuer fangen. Ein brennender Ast in der Nähe eines trockenen Storchennestes - das kann gefährlich werden. Wenn es ganz dumm läuft, brennt das komplette Nest ab. In der Nähe von Mainz kennen Tierschützer das Problem und klettern regelmäßig auf die 50 Meter hohen Masten, um lose Äste von den Nestern abzuschneiden. Damit sich nicht noch mehr Störche da oben häuslich niederlassen, haben sie sich zusammen mit dem Besitzer der Strommasten etwas einfallen lassen: Oben auf den Masten haben sie kleine Windräder befestigt, die die Störche davon abhalten sollen, dort ihr Nest zu bauen. Die Tierschützer haben andere Nistplätze für sie eingerichtet. Aber die mögen die Störche meistens nicht. Aus irgendeinem unbekannten Grund bauen Störche ihre Nester lieber auf Strommasten.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Auch Dinos hatten Husten

Hust, Hust - viele Menschen husten gerade vor sich hin oder haben eine triefende Nase. Entweder, weil sie erkältet oder an Corona erkrankt sind. Forscherinnen und Forscher haben jetzt entdeckt, dass wohl auch Dinosaurier unter Husten und Schnupfen gelitten haben. Sie haben die Knochen eines Langhalsdinosauriers untersucht, den sie Dolly nennen. Diagnose: Dolly hatte wahrscheinlich eine Entzündung der Atemwege und unter Husten, Schnupfen und Fieber gelitten. War als Langhalsdino bestimmt nicht so witzig, wenn dann noch Halsschmerzen dazu gekommen sind.


Les dinosaures avaient aussi la toux

En ce moment, il y a beaucoup de gens qui toussent et ont le nez qui coule. C’est soit parce qu’ils ont pris un refroidissement, soit parce qu’ils sont infectés par le coronavirus. Maintenant, des chercheurs ont découvert que les dinosaures souffraient eux aussi de la toux et du rhume. Ils ont analysé les os d’un brachiosaure nommé Dolly. La diagnose: Dolly avait probablement une infection respiratoire et souffrait d’une toux, d’un rhume et avait de la fièvre. On peut bien s’imaginer que ce n’était pas vraiment drôle pour Dolly, en tant que dinosaure à long cou.


Eiffelturm ist sechs Meter höher

Du bist ja noch größer geworden! Diesen Satz könnt Ihr jetzt auch zum Pariser Eiffelturm sagen. Das berühmte Wahrzeichen der französischen Hauptstadt Paris ist um sechs Meter gewachsen - dank einer neuen Radioantenne. Sie ist auf die Spitze des Eiffelturms montiert worden und soll für digitalen Radioempfang in der Stadt sorgen. Der Pariser Eiffelturm ist damit jetzt 330 Meter hoch.


La Tour Eiffel plus haute de six mètres

Oh lala… tu as encore grandi ! Vous pouvez maintenant dire cette phrase aussi à la Tour Eiffel de Paris. Le célèbre symbole de la capitale française mesure six mètres de plus – grâce à une nouvelle antenne radio. Elle a été installée au sommet de la Tour Eiffel et est destinée à fournir une réception radio numérique dans la ville. Désormais, la Tour Eiffel atteint une hauteur de 330 mètres.


Gruß aus der Sahara

Wow, habt Ihr mal den Himmel beobachtet in den letzten Tagen? Gelb, rot, rosa, orange - er hat wirklich in besonders kräftigen Farben geleuchtet. Das liegt an dem Saharastaub, der mit der warmen Luft aus Nordafrika zu uns herübergeweht wurde. Dieser Staub besteht aus winzigen Sandkörnchen - und die beeinflussen die Sonneneinstrahlung, sagen Experten. Daher die tollen Farben. Hier unten auf der Erde war der gelbe Staub besonders gut auf Fenstern und Autos zu sehen. 


Un petit coucou du Sahara

Wow ! Avez-vous observé le ciel ces derniers jours ? Jaune, rouge, rose, orange – il a vraiment brillé dans des couleurs particulièrement vives. C´est dû à la poussière du Sahara que l’air chaud d’Afrique du Nord a soufflé jusqu’à chez nous. Cette poussière est composée de minuscules grains de sable qui influencent le rayonnement du soleil, disent des experts. D’où ces merveilleuses couleurs. Et ici-bas sur Terre, cette poussière jaune était surtout bien visible sur les vitres et les voitures.


Bewegende Rede im Bundestag

Der Krieg in der Ukraine dauert an. Der Präsident des Landes, Selenskyj, hat sich vergangene Woche deshalb per Video in den Bundestag geschaltet und eine Rede gehalten. Er hat Deutschland aufgerufen, seinem Land  zu helfen. Viele Politikerinnen und Politiker waren berührt von der Rede. Aber hinterher gab es Streit, weil einige anschließend im Bundestag über diese Rede sprechen wollten. Das war aber nicht vorgesehen und wurde auch nicht mehr geändert. Leider, sagen viele.


Discours émouvant au Bundestag

La guerre en Ukraine continue. Le président ukrainien, Zelenskyj, s’est connecté au Bundestag par vidéo la semaine dernière et a prononcé un discours dans lequel il a appelé l’Allemagne à aider son pays. De nombreux politiciens ont été touchés par son discours. Mais après ça, il y avait eu une dispute parce que quelques-uns au Bundestag voulaient alors parler de ce discours. Mais cela n’était pas prévu et n’a pas non plus été modifié. Malheureusement, disent beaucoup ! 


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal online beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja