SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 26.12.2021 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Thomas Treinies (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Thomas Treinies.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


DOMINO Frage der Woche: Wie kannst Du gut entspannen?
Audio [SR 1, (c) Jana Knoblich, 26.12.2021, Länge: 01:25 Min.]
DOMINO Frage der Woche: Wie kannst Du gut entspannen?
Zurzeit sind ja Weihnachtsferien und viele von Euch können sicher ein bisschen relaxen. Doch Anfang Januar geht die Schule wieder los und die kann - gerade in Corona-Zeiten - ganz schön stressig sein. Wir haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.2 der Nikolaus-Groß-Schule in Lebach gefragt: Wie kannst Du besonders gut entspannen?


DOMINO Spieletipp


Einfach Genial
Bei diesem spannenden Legespiel von Erfolgsautor Reiner Knizia eröffnen sich mit jedem Spielstein plötzlich ganz neue Möglichkeiten. Je mehr gleiche Farbsymbole nebeneinander auf dem Spielplan ausliegen, desto mehr Punkte können die Spieler erzielen.


Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Spiel 'Einfach Genial', das wir Euch vorgestellt haben.


Professorin Domino


SR 1 Podcast Professorin Domino  (Foto: SR 1)

Professorin Domino

beantwortet Eure Fragen,
erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


In vielen Weihnachtsliedern heißt es ja „Christ ist auserkoren“. Was bedeutet das überhaupt?

Es bedeutet, dass Jesus Christus der Auserkorene, also der Auserwählte, ist. Damals, zu Zeiten von Christi Geburt, warteten die Menschen auf ihren Messias, ihren Retter. Und den sahen sie in Jesus. Sie glaubten, Gott habe ihn auserwählt und auf die Erde zu den Menschen geschickt. Jetzt weißt Du also, dass erkoren so viel wie auserwählt bedeutet. Aber vielleicht fragst Du Dich, woher dieses Wort kommt. Es kommt von dem Verb 'erkiesen', das 'aussuchen' oder 'wählen' heißt. Es ist ein altes Wort, das wir heute nicht mehr benutzen. Es steckt aber in manchen anderen Wörtern drin. Zum Beispiel in 'Kür' und 'küren'. Bei der Kür im Eiskunstlauf darf die Läuferin oder der Läufer selbst bestimmen, welche Sprünge und Pirouetten sie oder er zeigen möchte. Der Sportler wählt also selbst. Als Olaf Scholz zum Kanzler gekürt wurde, war das die Folge aus dem Ergebnis der Bundestagswahl. Du siehst also, wann immer die Worte 'erkoren', 'küren' und 'Kür' auftauchen, dann haben sie etwas mit einer Wahl oder Auswahl zu tun. Und deswegen ist auch das englische Verb 'to choose', also aussuchen, nicht zufällig mit dem alten deutschen Wort 'erkiesen' verwandt.


Stimmt es, dass die Knochen der Heiligen Drei Könige im Kölner Dom liegen?

Zumindest behaupten das die Kölner und bewahren die Gebeine in einem prunkvollen Schrein auf, dem Drei-Königs-Schrein. Das ist eine große, aufwendig mit Gold verzierte Kiste, die direkt unter dem Altar im Kölner Dom steht. Ob die Knochen in dem Schrein aber tatsächlich die der drei Könige aus dem Morgenland sind, die der Bibel nach Myrrhe, Gold und Weihrauch zum Jesuskind brachten, das ist nicht belegt. Im Mittelalter aber waren die Kölner davon überzeugt. Der deutsche Kaiser Friedrich Barbarossa ließ die Gebeine damals vor über 850 Jahren nach Köln bringen und begann ihnen zu Ehren mit dem Bau des Doms. Lange Zeit lagen die Gebeine dort unangetastet. Aber viele Wissenschaftler haben gedrängt, weil sie erforschen wollten, ob die Knochen echt sind. Vor rund 40 Jahren erlaubte man ihnen, den Schrein zu öffnen. Zu ihrer Überraschung waren die Stoffe, in die die Knochen gehüllt waren, noch gut erhalten: Damast, Purpur und Seide - und die stammten zum Teil tatsächlich aus Syrien. Also aus einem Gebiet, das man damals Morgenland nannte. Aber wessen Knochen in diese Stoffe eingewickelt sind, das ist bis heute nicht eindeutig geklärt.


Wenn die Tage jetzt wieder länger werden, wird es dann morgens auch wieder früher hell?

Das würde man meinen, nicht wahr? Aber tatsächlich bleibt es morgens erst mal noch lange dunkel. Dass die Tage jetzt wieder länger werden, merkst Du zuerst nur nachmittags: Da bleibt es länger hell. Aber morgens ist es noch lange dunkel. Anfang Januar geht die Sonne morgens sogar noch später auf als jetzt. Das liegt an der Umlaufbahn der Erde. Die dreht sich nämlich nicht im Kreis um die Sonne, sondern in einer Ellipse, also in einem Oval, das ein bisschen an ein Ei erinnert. Das sorgt dafür, dass zunächst die Tage hinten raus länger hell bleiben. Erst ab dem 12. Februar merkst Du auch morgens, dass die Tage wieder länger werden. Ab dann geht die Sonne jeden Tag ein kleines bisschen früher auf. Das geht so bis zum 21. Juni. Dann ist Tag-Nacht-Gleiche, Tag und Nacht sind gleich lang. Diesen Tag nennt man auch Sommersonnenwende. Nun geht das Spiel wieder anders herum. Ab dem 22. Juni werden die Tage wieder kürzer.


Eure Fragen an Professorin Domino
Warum ist der Himmel blau? Woher kommt der Wind? Wieso sind wir kitzlig? Kinder haben viele Fragen. Deshalb gibt es bestimmt auch viele Dinge, die Ihr gerne verstehen wollt. Jetzt bekommt Ihr Antworten darauf: von Professorin Domino! Hier könnt Ihr uns schreiben, was Ihr gerne wissen wollt - und zu gewinnen gibt es auch etwas!

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja