SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 08.08.2020 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Boris Theobald (Foto: SR 1 / Christoph Stein)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Boris Theobald.


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


Kinderradionacht 2020


ARD-Kinderradionacht 2020
Auf in die Zukunft!
Am 27. November 2020 ist wieder Kinderradionacht: fünf Stunden lang von 20 Uhr bis 1 Uhr nachts ! Und das Motto verrät schon: Wir reisen diesmal mit euch in die Zukunft! Mit SR 1 seid ihr wie immer live dabei!


DOMINO Ferientipps


Kostenlose Angebote
Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche
Auf Initiative des saarländischen Umweltministeriums stellt das Land in diesem Sommer eine Million Euro für die Ferienbetreuung von Kindern zur Verfügung. Davon profitieren sollen nicht nur Familien mit Kindern, sondern auch die Bildungsanbieter sowie die saarländischen Jugendherbergen.


DOMINO Frage der Woche


Wie waren die Ferien?
Audio
Wie waren die Ferien?
Die einen sind zu Hause geblieben und Schwimmen gegangen, haben sich mit Freunden getroffen oder Tagesausflüge unternommen. Andere sind an den Gardasee oder an die Ostsee in Urlaub gefahren. Wir haben Euch gefragt: Wie waren die Ferien?


DOMINO Internet-Tipp

DOMINO Internet-Tipp
Corona-Checkup mit KiRaKa-Arzt Christian
Täglich gibt es Neuigkeiten rund um das Corona-Virus. Die sind oft schwierig zu verstehen und Ihr habt bestimmt viele Fragen dazu. KiRaKa-Arzt Christian versucht Antworten zu geben.


DOMINO Buchtipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Buch 'Liebe Schwester - Briefe an meine kleine Nervensäge', das wir Euch vorgestellt haben.


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, dass Mayonnaise gegen Kopfläuse hilft?

Also nicht die Mayo in rauen Mengen auf den Pommes futtern, sondern tatsächlich Mayonnaise in den Haaren. Das ist ein altes Hausmittel. Und so soll es gehen: Du kleisterst Dir den Kopf so richtig schön mit Mayo zu, massierst sie dann auch noch in die Kopfhaut ein und lässt sie am besten mehrere Stunden unter einer Folie einwirken. Dann die Haare ganz normal mehrmals mit Shampoo waschen, bis die Mayo komplett ausgespült ist. Zum Schluss kommt noch der Läusekamm - und dann sollen die Biester angeblich weg sein. Viele schwören drauf, andere versuchen es mit Antiläusemitteln aus der Apotheke.


Wusstest Du eigentlich, welche die gefährlichste Pflanze der Welt ist?

Die Australische Brennnessel wird bis zu fünf Meter hoch und hat gefährliche Brennhaare. Wer die berührt, spürt den Schmerz mindestens ein paar Tage lang. Manchmal sogar einige Monate. Es gibt auch Menschen, die haben einen Schock erlitten, nachdem sie die Blätter angefasst haben. Deshalb gilt die Australische Brennnessel als gefährlichste Pflanze der Welt. Zum Glück wächst sie nicht bei uns.


Wusstest Du eigentlich, dass eine kleine Maus einen Höhenrekord gebrochen hat?

Tatsächlich wurde die Blattohrmaus in einer Höhe von 6.700 Metern gesichtet. Sie ist auf dem Gipfel eines Vulkans in den chilenischen Anden rumgeklettert. Bis jetzt hielt der Großohr-Pfeifhase aus dem Himalaja den Höhenrekord der Säugetiere. Der lag bei zirka 5.200 Metern. Dass Säugetiere in so großen Höhen leben können, ist für die Forscher sehr erstaunlich. Bislang haben sie auch noch nicht herausbekommen, wovon sie sich überhaupt ernähren. Ab 2.000 Metern aufwärts wächst nämlich nichts mehr.


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Nur halb so lange gelernt

Endlich wieder richtige Schule! Die meisten Schüler freuen sich darauf, dass sie nach den Ferien wieder einigermaßen normalen Unterricht haben sollen - wenn auch mit Hygiene-Regeln. Und das ist auch gut so. Bei einer Umfrage kam nämlich heraus, dass die Kinder während der Schulschließungen viel weniger Zeit mit Lernen verbracht haben. Es waren nur knapp über drei Stunden täglich - vor der Corona-Krise waren es rund sieben Stunden pro Tag. Die Forscher sagen: Daran sieht man, wie wichtig es ist, dass Kinder endlich wieder in die Schule dürfen. Zuhause lernen funktioniert einfach nicht so gut.


Appris seulement la moitié du temps 

Enfin à nouveau la vraie école ! La plupart des élèves se réjouissent qu’après les vacances, ils devraient reprendre les cours normalement – même si c’est avec des règles d’hygiène. Et c’est bien comme ça. Car un sondage a montré que pendant la fermeture des écoles, les enfants ont passé beaucoup moins de temps à apprendre. Seulement un peu plus que trois heures par jour – mais sept heures par jour avant la crise du corona. Les chercheurs disent : Ceci montre à quel point il est important que les enfants aient enfin le droit de retourner à l’école. Apprendre chez soi ne fonctionne pas aussi bien.


Babyboom bei Flamingos

So viele Flamingo-Babys gab es noch nie. Mehr als 12.000 Küken sind an den salzigen Gewässern der Camargue in Südfrankreich geschlüpft. Das Naturschutzgebiet ist bekannt dafür, dass dort Flamingos nisten und brüten. Pro Jahr kommen allerdings normalerweise nicht mehr als 2.000 Küken auf die Welt. Die Forscher glauben, dass es mit der Corona-Pandemie zu tun hat. Weil es weniger Touristen, weniger Flugzeuge, und weniger Lärm gibt, kommen einfach mehr Vögel - und die haben dann auch mehr Nachwuchs. Übrigens: Flamingo-Küken schlüpfen mit weiß-grauem Gefieder. Erst nach mehreren Jahren werden ihre Federn pink.


Baby-boom chez les flamants roses

On a jamais vu autant de bébés flamant rose. Plus de douze mille poussins sont sortis de leurs œufs près des eaux salés de Camargue au Sud de la France. La réserve naturelle est connue pour les flamants roses qui y nichent et couvent. Mais normalement, il n’y a pas plus que deux milles poussins par année. Les chercheurs pensent que ceci a affaire avec la pandémie du corona. Parce qu’il y a moins de touristes, moins d’avions et moins de bruit – tout simplement, plus d’oiseaux viennent. Et ceux-ci ont donc plus de petits. Au fait : les poussins flamant rose sortent de l’œuf avec un plumage blanc et gris. C’est seulement après plusieurs années que leurs plumes deviennent rose vif.


Hilfe für Beirut

Zerstörte Häuser, überall Schutt und zerbrochene Glasscheiben – so sieht Beirut gerade aus. Die Hauptstadt des Libanon liegt zum Teil in Trümmern. Am Hafen hatte es eine verheerende Explosion gegeben. Schuld war wohl ein gefährlicher Stoff, der dort in großen Mengen gelagert war. Sehr viele Menschen sind gestorben und Tausende wurden verletzt. Viele andere Länder haben Ärzte und Helfer geschickt, denn die Menschen in Beirut brauchen dringend Unterstützung. Auch das Technische Hilfswerk ist mit Suchhunden in der Stadt. Außerdem kommt aus Deutschland noch ein Art fliegendes Krankenhaus.


Aide pour Beyrouth

Des maisons détruites, des décombres partout et des vitres brisées – voilà comment apparaît Beyrouth en ce moment. En partie, la capitale du Liban est en ruines. Il y a eu une explosion terrible dans le port. C’est probablement à cause d’une matière dangereuse qu’on avait stocké là-bas en grande quantité. Beaucoup de gens sont morts, et des milliers ont été blessés. Beaucoup d’autres pays ont envoyé des médecins et des aides, car les gens à Beyrouth ont d’urgence besoin de support. Une organisation de secours techniques allemande est elle aussi dans la ville, avec des chiens pisteurs. En plus va venir d’Allemagne une sorte d’hôpital volant.


Mehr Corona-Infektionen

Immer mehr Menschen stecken sich wieder mit dem Corona-Virus an. Pro Tag sind es in Deutschland wieder mehr als 1.000 - das war zuletzt im Mai so. Auch in anderen europäischen Ländern steigen die Zahlen. Auch deshalb gilt seit gestern eine Testpflicht für Menschen, die aus Risikogebieten nach Deutschland zurückkommen. An Flughäfen und Bahnhöfen, aber auch an Grenzübergängen, gibt es Teststationen. Gesundheitsminister Spahn ruft alle Menschen dazu auf, wachsam zu sein, sich an die Hygieneregeln zu halten und die Masken zu tragen. Das gefährliche Virus breitet sich sonst immer weiter aus - und nach wie vor haben wir noch keine Medikamente und keinen Impfstoff dagegen.


Plus d’infections corona

De nouveau, de plus en plus de gens attrapent le coronavirus. En Allemagne, ce sont à nouveau plus de mille par jour. La dernière fois qu’il y en avait autant, c’était au mois de mai. Les chiffres montent aussi dans d’autres pays européens. Pour cela aussi, depuis hier un test est imposé aux personnes qui rentrent en Allemagne venant de zones à risques. Il y a des stations-test dans des aéroports et des gares, mais aussi à des postes frontière. Le ministre de la santé, Spahn, appelle les gens à être attentifs, à respecter les règles d’hygiène et à porter des masques. Sinon le virus dangereux se répand de plus en plus. Et nous n’avons toujours pas de médicaments et pas de vaccin pour lutter contre.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal online beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja