SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 12.04.2020 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Boris Theobald (Foto: Pasquale D´Angiolillo )


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Boris Theobald


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Wie feiert Ihr Ostern in Corona-Zeiten?
Audio
Wie feiert Ihr Ostern in Corona-Zeiten?
Die einen wollten eigentlich in die Kirche gehen und mit der ganzen Familie zusammen feiern, die anderen in Urlaub fahren. Doch auch Ostern ist in Corona-Zeiten für die meisten ganz anders als sonst. Wir haben Euch gefragt, wie Ihr das Fest in diesem Jahr feiert.


DOMINO Internet-Tipp


Corona-Checkup mit KiRaKa-Arzt Christian
Täglich gibt es Neuigkeiten rund um das Corona-Virus. Die sind oft schwierig zu verstehen und Ihr habt bestimmt viele Fragen dazu. KiRaKa-Arzt Christian versucht Antworten zu geben.


DOMINO Buchtipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Buch 'Hamster Humboldt. In der Größe liegt die Kraft', das wir Euch vorgestellt haben.


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, dass Feldhasen einen tollen Trick haben, um Angreifer zu verwirren?

Sie haben einen weißen Fleck an der Unterseite ihres Schwanzes, die so genannte ‚Lampe’. Wenn sie davon hoppeln, bewegt sich die Lampe ständig hoch und runter und ist immer wieder zu sehen und dann wieder nicht. Ein Raubtier, das hinter dem Hasen her ist, konzentriert sich auf den weißen Fleck - aber zwischendurch ist er immer wieder plötzlich weg! Das ist verwirrend - und gut für den Hasen!


Wusstest Du eigentlich, dass der Feldhase quasi nach hinten gucken kann?

Seine Augen sind seitlich im Gesicht angeordnet. Und zwar so, dass der Hase fast 360 Grad, also beinahe alles um ihn herum – vorne, hinten und seitlich – erfassen kann, ohne den Kopf zu drehen. Das hilft ihm, auf freiem Feld möglichst schnell Gefahren zu sehen und sich dann mit bis zu 50 Stundenkilometern möglichst schnell vom Acker zu machen.


Wusstest Du eigentlich, dass Du ein Osterei nicht abschrecken solltest?

Abschrecken bedeutet ja, dass man das Ei nach dem Kochen kurz in kaltes Wasser taucht. Das macht man, damit das Ei schneller aufhört zu garen. Denn ein Frühstücksei sollte ja wachsweich sein. Ostereier dagegen werden hartgekocht. Da ergibt das Abschrecken keinen Sinn. Im Gegenteil – durch das Wasser können sogar Bakterien in das Ei eindringen.


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Ameisen umgesiedelt

Waldameisen in Brandenburg haben letzte Woche einen großen Umzug mitgemacht. Ihr ursprüngliches Zuhause ist ein Gelände, auf dem bald eine Fabrik für Elektroautos entstehen soll. Damit die Hügel mit den Waldameisen bei den Bauarbeiten nicht zerstört werden, wurden sie mit viel Erde in Tonnen verstaut und umgesiedelt. Die Ameisenhügel stehen jetzt in einem Waldstück in der Nähe. Waldameisen sind nicht die einzigen Tiere, die auf dem geplanten Fabrikgelände leben. Auch Zauneidechsen und Fledermäuse werden wohl bald umziehen müssen.


Fourmis déplacées

La semaine dernière au Brandebourg, des fourmis rouges ont participé à un grand déménagement. Leur chez-eux naturel est un terrain sur lequel devrait bientôt être construit une usine de voitures électriques. Pour que les monticules des fourmis ne soient pas détruits pendant les travaux, on les a, avec beaucoup de terre, rangés dans des tonneaux et déplacés. Maintenant, les fourmilières sont dans une forêt à proximité. Les fourmis rouges ne sont pas les seuls animaux qui vivent sur le terrain d’usine prévu. De même, des lézards et des chauvesouris aussi devront probablement déménager bientôt.


Osterhase ist systemrelevant

Ärzte, Verkäuferinnen und zum Beispiel auch Krankenschwestern sind äußerst bedeutsam, damit ein Staat funktioniert. Sie sind anders ausgedrückt systemrelevant. Aber das ist noch einer, sagt die Regierungschefin von Neuseeland: nämlich der Osterhase. Sie hat außerdem versichert, dass der Osterhase in Neuseeland trotz der Corona-Krise im Einsatz ist. Aber auch für ihn gilt: möglichst viel mit den eigenen Hasen zuhause bleiben. Deshalb sollten die Kinder in Neuseeland gemalte Eier ins Fenster hängen, um dem Osterhasen ein bisschen zu helfen.


Lapin de Pâques systémique

Médecins, vendeuses et par exemple aussi les infirmières sont très importants pour qu’un état fonctionne. Autrement dit, ils sont systémiques. Mais il y en a encore un qui l’est, dit la chef du gouvernement de la Nouvelle-Zélande : le lapin de Pâques. De plus, elle a assuré qu’en Nouvelle-Zélande, le lapin de Pâques est en action malgré la crise du corona. Mais lui aussi doit tenir compte qu’il faut autant que possible rester chez soi avec ses lapins proches. Donc les enfants en Nouvelle-Zélande doivent suspendre des œufs peints à la fenêtre pour aider un peu le lapin de Pâques.


Flüchtlingskinder kommen nach Deutschland

Deutschland nimmt 50 Kinder aus Flüchtlingslagern in Griechenland auf. Es sind kranke Kinder oder solche, die keine Eltern mehr haben. In den Flüchtlingslagern ist die Situation für die Menschen gerade besonders schlimm. Sie müssen ganz eng in Zelten zusammenleben und teilen sich zum Beispiel die Toiletten mit vielen anderen. Die Corona-Schutzregeln sind so kaum einzuhalten. Die Krankheit könnte sich schnell verbreiten. Einige Politiker fordern, dass viel mehr als 50 Kinder nach Deutschland kommen dürfen. Außerdem sollten auch andere EU-Staaten Kinder aufnehmen.


Enfants réfugiés viennent en Allemagne

L’Allemagne accueille 50 enfants de camps de réfugiés en Grèce. Ce sont des enfants malades ou qui n’ont plus de parents. Dans les camps de réfugiés, la situation est en ce moment spécialement grave pour les gens. Ils sont obligés de vivre très serrés en tentes et de partager par exemple les toilettes avec beaucoup d’autres. On n’y peut donc presque pas tenir compte des règles de protection du corona. La maladie pourrait vite se propager. Certains politiciens exigent que bien plus que 50 enfants aient le droit de venir en Allemagne. Et que d’autres pays de l’UE aussi accueillent des enfants.


Hoffnung auf Pandabären-Nachwuchs 

Seit zehn Jahren lebt das Pandabären-Paar Ying Ying und Le Le zusammen in einem Tierpark in Hongkong. Vor kurzem haben sie sich zum allerersten Mal gepaart, berichten die Tierpfleger und hoffen jetzt auf Pandabären-Nachwuchs. Es ist äußert selten, dass sich Pandabären in Gefangenschaft fortpflanzen. Dass Ying Ying und Le Le nach zehn Jahren zusammengefunden haben, könnte an der Corona-Krise liegen, vermuten Forscher. Der Tierpark in Hongkong ist deshalb schon seit Januar geschlossen und die Tiere zum ersten Mal ungestört von Menschen.


Bébés pandas espérés

Depuis dix ans, le couple de pandas Ying Ying et Le Le vit ensemble dans un jardin zoologique à Hongkong. Récemment, ils se sont accouplés pour la première fois, disent les gardiens d’animaux et espèrent maintenant qu’il y aura des jeunes pandas. Il est vraiment très rare que des pandas en captivité se reproduisent. Que Ying Ying et Le Le se soient retrouvés au bout de dix ans, pourrait avoir à faire avec la crise du corona, pensent des chercheurs. Car à cause de cela, le jardin zoologique à Hongkong est déjà fermé depuis janvier, et pour la première fois, les animaux ne sont pas dérangés par des gens.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja