SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 22.03.2020 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Jessica Werner (Foto: Pasquale D´Angiolillo)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Jessica Werner


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Was treibt Ihr zurzeit so?
Audio
Was treibt Ihr zurzeit so?
In der Corona-Krise läuft das Leben gerade anders als sonst - die Kindergärten und Schulen sind geschlossen und Ihr habt mehr Freizeit. Viele nutzen die Situation, um kreativ zu sein, zu basteln, malen oder um sich Zuhause sportlich zu betätigen. Wir haben Euch gefragt, was ihr in der freien Zeit so treibt und viele haben uns eine Sprachnachricht per WhatsApp geschickt.


DOMINO Internet-Tipp


Corona-Checkup mit KiRaKa-Arzt Christian
Täglich gibt es Neuigkeiten rund um das Corona-Virus. Die sind oft schwierig zu verstehen und Ihr habt bestimmt viele Fragen dazu. KiRaKa-Arzt Christian versucht Antworten zu geben.


DOMINO CD-Tipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch die CD 'Giraffenaffen 5', das wir Euch vorgestellt haben.


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, dass Du in Südkorea älter bist als bei uns?

Das liegt daran, dass die Koreaner das Alter eines Menschen anders berechnen als wir. Sie zählen die neun Monate, die ein Baby im Bauch der Mama ist mit. Und dann runden sie auch noch großzügig auf. So ist jedes Baby bei der Geburt schon ein Jahr alt. Zwei Jahre wird das Kind übrigens nicht an seinem nächsten Geburtstag, sondern am Neujahrstag. Denn dann werden alle Koreaner ein Jahr älter. Der eigentliche Geburtstag ist unwichtig.


Wusstest Du eigentlich, dass Meeresschildkröten Taxi fahren?

Manche Arten müssen weite Strecken zurücklegen, um Nahrung zu finden. Und weil Schildkröten nicht doof sind, nutzen die dafür einfach ein Taxi. Nein, das ist nicht gelb, sondern eher durchsichtig. Denn die Schildkröten heften sich am Rücken von Quallen an. So reisen sie bequem und mit wenig Energieaufwand durchs Meer zu ihrem Zielort.


Wusstest Du eigentlich, dass einer der höchsten Wasserfälle der Erde erst vor 18 Jahren entdeckt wurde?

Dabei ist der Gocta Wasserfall in Peru mit seinen 771 Metern Höhe kaum zu übersehen und kaum zu überhören. Aber die Ureinwohner dachten noch nie, dass er etwas Besonderes ist. Erst der deutsche Forscher Stefan Ziemendorff erkannte, wie außergewöhnlich hoch dieser Wasserfall ist. Er ließ ihn vermessen und siehe da: Gocta in Peru ist der dritthöchste Wasserfall der Welt.


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Reisewarnung für alle

Das hat es noch nie gegeben: Die Bundesregierung sagt, dass die Menschen erst mal bis Ende April nicht mehr ins Ausland verreisen dürfen. Es könnte sogar auch sein, dass Urlaub innerhalb Deutschlands nicht möglich ist. Das gilt bis nach den Osterferien. So soll verhindert werden, dass sich das Corona-Virus weiter ausbreitet. Denn bei einer Reise kommen viele Menschen in Kontakt - zum Beispiel im Zug oder Flugzeug. Viele Deutsche werden dieses Wochenende außerdem aus ihrem Auslandsurlaub zurückgeholt.


Avertissement à tous les voyageurs

On a jamais vu cela: le gouvernement fédéral dit que les gens n’ont plus le droit de voyager à l’étranger jusqu’à fin avril, pour le moment. Il pourrait même arriver qu’il ne soit pas possible de faire des vacances en Allemagne. C’est en vigueur jusqu’après les vacances de Pâques. Par cela on veut éviter que le coronavirus se répande davantage. Car lors d’un voyage beaucoup de personnes entrent en contact – par exemple dans le train ou l’avion. De plus, ce weekend beaucoup d’Allemands sont ramenés de leurs vacances à l’étranger.  


Klatschen für Helferinnen und Helfer

Wir sind füreinander da - gerade jetzt in der Corona-Krise. Das wollten vergangene Woche viele Menschen in verschiedenen Städten wie Berlin, Köln oder Hamburg zeigen. Sie haben sich um 21 Uhr abends an unterschiedlichen Tagen ans Fenster gestellt und laut geklatscht. Minutenlang - für all die Menschen, die jetzt gerade sehr viel Arbeit haben. Wie zum Beispiel die Krankenhaus- oder Supermarktmitarbeiterinnen und -arbeiter.


Applaudir pour celles et ceux qui aident

Nous sommes là les uns pour les autres – surtout en ce moment, dans la crise du corona. Voilà ce que, la semaine dernière, beaucoup de gens voulaient montrer dans différentes villes comme Berlin, Cologne ou Hambourg. A des jours différents, le soir à 21 heures, ils sont venus à la fenêtre et ont fortement applaudi. Et ceci pendant des minutes – pour toutes les personnes qui ont en ce moment énormément de travail. Comme par exemple le personnel dans les hôpitaux ou les supermarchés.


Wasser in Venedig plötzlich glasklar

Die Corona-Krise hat offenbar auch was Gutes: Die Umwelt wird nicht mehr so viel verschmutzt und erholt sich. Deutlich zu sehen ist das in der italienischen Stadt Venedig. Normalerweise besuchen Hundertausende Touristen die Stadt - doch wegen Corona steht Venedig unter Quarantäne. Die Menschen dürfen nur noch aus wichtigen Gründen in die Stadt rein oder raus. Deshalb ist das sonst sehr dreckige Wasser in den Kanälen jetzt sauber wie nie. Die Bewohner können sogar Fische beobachten.


L’eau à Venise soudain claire comme du cristal

Visiblement, la crise du corona a aussi quelque chose de bien : L’environnement n’est plus autant pollué et se remet. C’est nettement à voir dans la ville italienne Venise. Normalement des centaines de milliers de touristes visitent la ville – mais à cause du corona, Venise est en quarantaine. Les gens n’ont plus que le droit d’entrer ou de sortir de la ville pour des raisons importantes. A cause de cela, l’eau sinon très sale dans les canaux est maintenant propre comme jamais. Les habitants peuvent même observer des poissons.


Gute Nachrichten für Spitzmaulnashörner

Alle Arten von Nashörnern leben gefährlich. Sie werden wegen ihrer Hörner weltweit gejagt, obwohl das verboten ist. Sie sind deshalb sogar vom Aussterben bedroht. Das Horn der Nashörner soll angeblich gegen Krebs helfen. Daher verdienen Jäger mit dem Verkaufen dieser Hörner viel Geld. Zum ersten Mal seit 40 Jahren gibt es jetzt aber gute Nachrichten: Zumindest die Zahl der Spitzmaulnashörner hat wieder zugenommen. Mittlerweile leben wieder 5.630 von ihnen in Afrika. Vor dem Aussterben gerettet sind sie damit aber noch nicht.


Bonnes nouvelles pour les rhinocéros noirs

Toutes les espèces de rhinocéros sont en danger. Dans le monde entier, on les chasse à cause de leur corne, malgré que ce soit interdit. Voilà pourquoi ils sont même menacés de disparition. Soi-disant, la corne des rhinocéros agit contre le cancer. Pour cela, les chasseurs gagnent beaucoup d’argent en vendant ces cornes. Mais maintenant, pour la première fois depuis quarante ans il y a des bonnes nouvelles : au moins, le nombre des rhinocéros noirs a à nouveau augmenté. Aujourd‘hui, il y en a 5630 qui vivent à nouveau en Afrique. Mais malgré cela, ils ne sont toujours pas sauvés de disparition.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja