SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 15.12.2019 | 6:04 Uhr bis 10:00 Uhr

Jessica Werner (Foto: Pasquale D´Angiolillo)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder,
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch,
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Jessica Werner


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO Frage der Woche


Wenn Du drei Wünsche frei hättest ...
Audio
Wenn Du drei Wünsche frei hättest ...
An Weihnachten werden viele Wünsche wahr. Wir haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und 3b der Marienschule in Namborn gefragt, was denn auf ihrem Wunschzettel steht...


DOMINO vor Ort


Neunkircher Schule errapt sich Bundespreis bei Song-Contest
Audio
Neunkircher Schule errapt sich Bundespreis bei Song-Contest
Byrd und Ward, zwei 16-jährige Schüler der Ganztags-Gemeinschaftsschule Neunkirchen, haben den ersten Preis beim Song-Contest 'Dein Song für eine Welt' gewonnen. Ihr Rap trägt den Titel 'Molotov zum Blumenstrauß'. Insgesamt wurden 500 Beiträge eingereicht. Die Aufgabe des Wettbewerbs war: Was ist Dir wichtig? Und wie kannst Du es mit Musik ausdrücken? Byrd und Ward waren bundesweit die Besten. SR-Reporterin Lean Schmidtke hat sie getroffen.


DOMINO Erlebnistipp



Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch eine Familienkarte für die Vorstellung am 22. Dezember 2019, 16 Uhr, des Stücks 'Die arabische Prinzessin', das wir Euch vorgestellt haben.


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, warum der letzte Tag im Jahr Silvester genannt wird?

Früher wurden viele Tage nach Heiligen benannt, zum Beispiel der Johannes-Tag oder der Peter-und-Paul-Tag. Das geriet im Laufe der Zeit aber immer mehr in Vergessenheit. Ein Heiliger wird jedoch immer wieder genannt: Papst Silvester, der am 31. Dezember im Jahr 335 in Rom starb. Seinetwegen heißt der letzte Tag im Jahr Silvester. Übrigens mit „i“ nicht mit „y“ ;-)


Wusstest Du eigentlich, was ein Alien ist?

Uh ja, das ist so eine gruselige Gestalt aus dem All. Zumindest ist es das, was wir heute darunter verstehen. Das Wort kommt aus dem Lateinischen: „Alienus“ - und das bedeutet wörtlich übersetzt einfach nur „fremd“ oder „nicht zugehörig“. Ein Alien ist wörtlich übersetzt also ein Fremder, der irgendwie nicht dazu gehört. Dürfte bei den meisten Wesen aus dem All so sein. Deswegen passt es ja.


Wusstest Du eigentlich, dass es einen Vogel gibt, der mit den Flügeln zwitschert?

Dieser Vogel heißt Rotflankenbreitrachen und lebt in Afrika. Um das zwitschernde Geräusch zu erzeugen, schlägt er seine Federn ganz schnell gegeneinander. Das macht er so schnell, dass Forscher eine Hochgeschwindigkeits-Kamera gebraucht haben, um die einzelnen Flügelschläge überhaupt erkennen zu können. Das Zwitschern, das der Vogel erzeugt, ist 100 Meter weit zu hören. Er will damit andere Rotflankenbreitrachen auf sich aufmerksam machen.


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Null Hausaufgaben für den guten Zweck

Träumt Ihr auch manchmal davon, einen Monat keine Hausaufgaben zu haben? In einer Grundschule der irischen Stadt Clonakilty ist dieser Traum jetzt wahr geworden. Die Schülerinnen und Schüler haben den ganzen Dezember keine Hausaufgaben auf. Stattdessen sollen sie in dieser Zeit lieber gute Taten vollbringen, schreibt die Schule auf einer Internetseite. Auf diese Weise könnten die Kinder in der Vorweihnachtszeit lernen, wie schön es ist, anderen Menschen zu helfen.


Zéro devoir pour la bonne cause

Vous rêvez parfois de ne pas avoir de devoirs à faire pendant un mois ? Dans une école primaire de la ville irlandaise Clonakilty, ce rêve est maintenant devenu réalité. Les élèves n'ont pas de devoirs à faire pendant tout le mois de décembre. Au lieu de cela, ils doivent plutôt accomplir de bonnes actions pendant cette période, écrit l'école sur un site Internet. De cette façon, les enfants pourraient pendant la période d'avant Noël apprendre à quel point c’est beau d'aider les autres.


Der Brexit rückt näher

Großbritannien möchte schon seit drei Jahren raus aus der EU. Nach langem Hin und Her könnte der Brexit jetzt Ende Januar wirklich kommen. Denn die meisten Menschen haben vergangenen Donnerstag die Partei von Premierminister Johnson gewählt. Und damit auch die Partei, die den Brexit möglichst schnell durchziehen will. Johnson hat dafür bereits einen Vertrag mit der EU ausgehandelt. Jetzt muss noch das Parlament in Großbritannien darüber abstimmen. Möglicherweise passiert das noch vor Weihnachten.


Le Brexit approche

Cela fait trois ans déjà que la Grande-Bretagne veut quitter l'UE.Après un long va-et-vient, le Brexit pourrait donc vraiment se faire à la fin du mois de janvier. La plupart des gens ont voté pour le parti du Premier ministre Johnson jeudi dernier. Et donc aussi le parti, qui veut faire passer le Brexit le plus vite possible. Pour cela, Johnson a déjà négocié un traité avec l'UE. Maintenant, le Parlement britannique doit encore se prononcer sur cette question. Peut-être que ça se passera encore avant Noël.


Vulkan in Neuseeland ausgebrochen

Auf der Insel 'White Island' vor Neuseeland ist am Montag ein Vulkan ausgebrochen. Er hat giftigen Dampf und Asche gespuckt. Auf der Insel selbst leben keine Menschen, aber es fahren viele Urlauber mit Booten hin, um sie sich anzuschauen. So war es auch am Montag. Mehr als zehn Menschen sind bei dem Ausbruch ums Leben gekommen. Der Vulkan gilt als der gefährlichste Neuseelands und war schon länger aktiv. Deshalb fragen sich einige, warum überhaupt Besucher auf die Insel gelassen wurden.


Éruption d'un volcan en Nouvelle-Zélande

Lundi dernier, un volcan a fait éruption sur l'île "White Island" au large de la Nouvelle-Zélande. Il a craché des gaz toxiques et des cendres. Personne ne vit sur l'île, mais beaucoup de touristes s'y rendent en bateau pour l’observer. Et c’était justement le cas lundi. Plus de dix personnes sont mortes dans l'éruption. Le volcan est considéré comme le plus dangereux de la Nouvelle-Zélande et il était déjà actif depuis un certain temps. Donc certains se demandent pourquoi des touristes étaient autorisés de se rendre sur l'île.


Banane zum Angucken

Das war ein teurer Snack: Ein Künstler hat auf einer Kunstmesse in Amerika einfach eine festgeklebte Banane von der Wand genommen und aufgegessen. Das Problem war nur, dass jemand diese Banane für 120.000 Euro gekauft hatte. Das sollte nämlich ein Kunstwerk sein! Ein italienischer Künstler war auf die Idee gekommen. Er hatte die Banane einfach mit Klebeband an die Wand geklebt und sie dann ausgestellt. Das Kunstwerk wurde aber nicht zerstört. Die Banane wäre eh braun geworden und hätte ausgetauscht werden müssen.


Banane à regarder

C'était un goûter cher : lors d’une exposition d’art en Amérique, un artiste a simplement pris une banane qui était collée sur le mur et l'a mangée. Sauf le problème était que quelqu'un avait acheté cette banane pour plus de 120 000 euros. C'était censé être une œuvre d'art ! C'est un artiste italien qui avait eu l'idée. Il avait simplement collé la banane au mur avec du scotch et l'avait ensuite exposée. Mais l'œuvre d'art n'a pas été détruite. Car de toute façon, la banane serait devenue brune et aurait dû être échangée.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja