SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 16.06.2019 | 6:04 Uhr - 10:00 Uhr

Boris Theobald (Foto: Pasquale D´Angiolillo )


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

Heute mit
Boris Theobald


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


DOMINO ERLEBNISTIPP


16.06.2019
Kinderfest im Saarbrücker Zoo
Mit vielen Mitmachspielen, Kinderschminken,Hüpfburg und vielem mehr. Viel Spaß dabei!


DOMINO BUCHTIPP


Ingvar Ambjørnsen: Samson und Roberto - Sommer, Sonne, wilde Gäste
Gäste sind in einer Pension immer willkommen, möchte man meinen. Aber wenn ihnen ein Ruf wie Donnerhall vorauseilt, wird die Sache schon knifflig ...


Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Diesmal schenken wir Euch das Buch 'Samson und Roberto - Sommer, Sonne, wilde Gäste', das wir Euch vorgestellt haben.


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, dass es schon sehr lange Elektroautos gibt?

Schon 1881, also vor fast 140 Jahren, wurde in Frankreich das erste Elektroauto gebaut. Zunächst erfreute es sich auch großer Beliebtheit. Im Jahr 1912 wurden schon über 30.000 E-Autos verkauft. Es gab auch richtige Ladestationen für die Autos. Das Problem: Die Batterien hielten nicht lange, maximal für 100 Kilometer. Darum verlor das E-Auto damals immer mehr an Bedeutung und Benzin- und Dieselautos wurden wichtiger. In Zukunft wird das aber sicher wieder anders werden.


Wusstest Du eigentlich, dass das Schwermetall Kobalt seinen Namen von Kobolden hat?

Früher konnten die Menschen mit Kobalt nichts anfangen. Im Gegenteil, in ihren Augen verschmutzte Kobalt andere nützliche Erze wie Eisenerz. Damals glaubten die Menschen, Kobolde würden die Erze absichtlich mit Kobalt versetzen, nur um die Menschen zu ärgern. Daher der Name. Heute ist Kobalt ein wichtiger Bestandteil beim Bau von Autobatterien.


Wusstest Du eigentlich, was das Wort Philharmonie bedeutet?

Die Vorsilbe 'Phil-' bedeutet, dass man etwas mag, in diesem Fall also Harmonie. Benutzt wird der Begriff in Zusammenhang mit Musik. Man mag also das harmonische Zusammenklingen schöner Töne. Deswegen nennt man ein großes und besonders gutes Orchester auch Philharmonie. Der Saarländische Rundfunk hat übrigens auch so ein Orchester. Zusammen mit den Musikern des SWR in Kaiserslautern bildet es die Deutsche Radiophilharmonie.


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Domino: Deutsch-Französische Kindernachrichten

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180


Schneckenforscher im Saarland

Weinbergschnecken und auch Nacktschnecken, die sich über alles her machen, was im Garten wächst, kennt Ihr bestimmt. Aber habt Ihr gewusst, dass es allein im Saarland rund 150 verschiedene Schneckenarten gibt? Am letzten Wochenende waren 60 Malako-Zoologen, so heißen die Schneckenforscher auch, im Saarland unterwegs. Mit ihrer Ausbeute sind sie sehr zufrieden. Die Forscher haben nämlich auch seltene Schneckenarten entdeckt - zum Beispiel den 'Hellen Schnegel'. Das ist eine etwa drei Zentimeter lange Nacktschnecke.


Spécialistes des mollusques en Sarre

Vous connaissez sûrement les escargots de Bourgogne et aussi les limaces, qui mangent tout ce qui pousse dans le jardin. Mais saviez-vous que rien qu’en Sarre, il y a environ cent cinquante escargots d’espèces différentes ? Le weekend dernier, soixante malacologues, c’est ainsi que se nomment les spécialistes des mollusques, faisaient des rondes dans la région sarroise. Ils sont très satisfaits de leur rendement. Parce que les chercheurs ont aussi trouvé des escargots d’espèces rares, par exemple la « limace claire », c’est une limace qui a une longueur d’environ trois centimètres.


Urteil zum Kükentöten

Mehr als 45 Millionen männliche Küken werden jedes Jahr von den Geflügelzüchtern getötet, weil sie keine Eier legen und deshalb kein Geld bringen. Ein Gericht hat jetzt entschieden, dass das auch weiterhin erlaubt ist. Allerdings nur solange, bis alle Geflügelbetriebe in der Lage sind, das Geschlecht des Huhns schon im Ei zu erkennen. Die Tierschützer sind empört. Sie sagen, dass das jetzt schon geht und dass das Kükentöten deshalb sofort verboten werden muss. Die Bundesregierung könnte das mit einem Gesetz tun. Zum Glück kann jeder jetzt schon Eier von Geflügelzüchtern kaufen, die die männlichen Küken am Leben lassen. Es steht auf der Packung und sie sind nur ein paar Cent teurer.


Verdict sur l’élimination des poussins

Quarante-cinq millions de poussins mâles sont tués chaque année par les éleveurs de volailles parce qu’ils ne pondent pas d’œufs et ne sont donc pas rentables. Un tribunal vient maintenant de décider que cette pratique est toujours encore autorisée. Mais seulement jusqu’à ce que tous les élevages de volailles puissent déterminer le sexe des poussins déjà dans l’œuf. Les protecteurs des animaux sont scandalisés. Ils disent que cela fonctionne déjà maintenant et que la tuerie des poussins doit immédiatement être interdite. Le gouvernement fédéral allemand pourrait le faire par une loi. Heureusement que déjà maintenant, chacun peut acheter des œufs venant d’éleveurs de volailles qui laissent les poussins mâles en vie. C’est indiqué sur l’emballage et ils ne coûtent que quelques centimes de plus.


Familienfreundliches Deutschland

Deutschland ist ein familienfreundliches Land. Das hat das Kinderhilfswerk UNICEF herausgefunden. Bei einer Befragung der 41 reichsten Länder landet Deutschland bei der Familienfreundlichkeit nämlich auf Platz sechs. Entscheidend für diesen Platz ist die gute Kinderbetreuung und wie lange Eltern Geld vom deutschen Staat bekommen, wenn sie für die Kinder zuhause bleiben. Die familienfreundlichsten Gesetze und Regeln überhaupt hat Schweden. Dagegen gibt der Staat zum Beispiel in der Schweiz und den USA sehr wenig für Familien aus. Diese beiden Länder landen ganz hinten auf der Liste.


Une Allemagne pour la famille

L’Allemagne est un pays qui favorise les familles. C’est le résultat d’un sondage effectué par le Fonds des Nations Unies pour l’Enfance, UNICEF avec les quarante et un pays les plus riches qui sont pour la famille. L’Allemagne arrive en sixième place. Ce qui détermine ce placement, est une bonne garde des enfants et pendant combien de temps les parents obtiennent de l’argent de l’Etat allemand, s’ils restent à la maison pour les enfants. C’est la Suède qui a les meilleures lois et règles pour les familles. Par contre l’Etat Suisse et les USA dépensent le moins d’argent pour les familles. Ces deux pays sont les derniers sur la liste.


Ein Cent für dünne Plastiktüten

Die kostenlosen, dünnen Plastiktüten für Obst und Gemüse werden bei Aldi ab Sommer einen Cent kosten. Außerdem sollen sie aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt sein, der wiederverwertbar ist. Damit will das Unternehmen die Verbraucher zum Umdenken bewegen. Ganz ähnlich wie bei den herkömmlichen Plastiktüten, die es nur noch für Geld gibt und seitdem viel weniger benutzt werden. Umweltschützer sind skeptisch. Sie sagen, um den Verbrauch der dünnen Plastiktüten wirklich zu stoppen, müssten die mindestens 22 Cent kosten. Am besten sei es, Mehrwegnetze zu benutzen, die schon viele andere Supermärkte anbieten. Im letzten Jahr wurden in Deutschland mehr als drei Milliarden der dünnen Plastiktüten verbraucht.


Un centime pour les sachets plastiques fins

Dès l’été, les sachets plastiques fins gratuits pour les fruits et les légumes vont coûter chez Aldi un centime. En plus, ils doivent être fabriqués à partir d’une matière première renouvelable et recyclable. L’entreprise veut ainsi motiver les consommateurs à penser autrement. Un peu comme pour les sacs plastiques traditionnels, qui coûtent de l’argent maintenant et qui depuis sont beaucoup moins utilisés. Les protecteurs de l’environnement sont sceptiques. Ils disent, pour vraiment stopper la consommation des sachets plastiques fins, ils devraient coûter au minimum vingt-deux centimes. Le mieux est d’utiliser des filets réutilisables, que beaucoup d’autres supermarchés proposent déjà. L’année dernière, en Allemagne, plus de trois milliards de sachets plastiques fins ont été utilisés.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen