Sigrid - Sucker Punch (Foto: Universal Music)

Sigrid - Sucker Punch

 

In den vergangenen Monaten ist die junge Norwegerin Sigrid zu einer der Newcomerinnen avanciert, der es gelingt, mit ihrer großartigen Stimme die Musikwelt für sich zu begeistern. Jetzt endlich ist auch ihr Debütalbum erschienen.

"Sucker Punch" heißt das Erstlingswerk von Sigrid. Die Single „Strangers“ - ein richtiger Ohrwurm - bekam Gold in England und war in Deutschland der Song für die Kampagne eines Mobilfunkanbieters. Und von "Don't Kill My Vibe" ist das Video schon bekannt.

Sigrid ist lustig, tanzt ganz normal und sieht völlig normal aus mit ihren Jeans und dem einfachen, weißen T-Shirt auf dem Cover. Wie eine reale 22-jährige junge Frau eben. Sie kommt aus Norwegen und hat Erfolg mit ihrer Musik - und mit ihren Texten. Es gibt einfach nichts anderes, was man ikonenhaft hochstilisieren kann. Sie ist echt und kein Abziehbildchen.

Das Album enthält zwölf Songs mit einer schönen Mischung aus sehr poppigen, tanzbaren Tracks, aber auch melancholischen Stücken wie "Level up". Sigrid hat es mit ihrem mitreißenden Pop geschafft, vom winzigen norwegischen Ålesund aus nicht nur den BBC Sound Award 2018 zu gewinnen, sondern auch global mehr als 570 Millionen Streams zu generieren.

Ihr Erfolg hat ihr einige Einladungen und Auftritte eingebracht: Sie war beim Lollapalooza Berlin, bei Roskilde, Coachella und Glastonbury und als TV-Gast bei der "Late Late Show" von James Corden, der "Graham Norton Show" und auch bei "Later... with Jools Holland".

In diesem Jahr hat Sigrid Großes vor: ihre bis dato größte eigene Headline-Tournee in UK und sie wird Maroon 5 und George Ezra auf Tour begleiten.


Dieses Album hat SR 1 am 4. April 2019 in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen