Selig - Myriaden (Foto: Vertigo Berlin)

Selig - Myriaden

  31.03.2021 | 12:36 Uhr

Selig sind wieder da! Und das mit voller Kraft. Ihr neues Album ist eines der besten in ihrer Bandgeschichte geworden.

Selig probieren hier super viel aus. Es ist so ein Spaß die Platte zu hören! Denn hier finden sich viele Gengres nebeneinander: Pop-Chansons, Balladen und Liebes-Selbstmitleid-Songs, aber auch richtig politische Statements oder wie 'Süßer Vogel' ein melancholischer Rückblick auf die eigene Jugend.

Es gibt aber auch Songs, die einfach nur zum Mitgehen gemacht sind. Bei "Space Taxi" zum Beispiel da groovt es ordentlich. Der Song war eigentlich auch der Grundstein für die musikalische Ausrichtung des Albums, sagt Sänger Jan Plewka, weil der Schlagzeuger gerne eine Tanzplatte machen wollte. "Und meine Mitmusiker, das sind ja Genies an ihren Instrumenten," sagt Plewka stolz, "und wenn man so einen großen Farbtuschkasten hat, warum soll man sich dann nicht daran bedienen."

Die Songs waren schon vor dem ersten Lockdown im März 2020 fertig. Selig sind dann relativ isoliert ins Studio gegangen, aber der Arbeit an sich hat das gut getan, sagt Jan Plewka, weil es keine Ablenkung durch Bars oder Clubs oder ähnliches gab. Und weil die Band keine Konzerte geben durfte, hat sie im Studio einfach eine Bühne aufgebaut und alle Songs noch einmal live "im anderen Gewand" aufgenommen.

Dieses Live-Konzert, das keines war, mit den neuen Songs gibt es in der Special Edition als zweite CD zum Album dazu. Und Kurzfilme dazu findet man auch im Netz, verrät Plewka.


Auch Thema auf SR 1 am 18.03.2020 in der Sendung 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja