Schiller - Morgenstund  (Foto: sonymusic)

Schiller - Morgenstund

  11.04.2019 | 11:55 Uhr

Christopher von Deylen hat ein neues Album! Von Deylen? Man kennt ihn eher unter seinem Künstlernamen Schiller. Der sympathische Musiker gilt als Soundvisionär und ist immer auf der Suche nach dem perfekten Klang.

"Morgenstund" - so heißt das neue Album von Schiller. Beim Titelsong gibt es gleich einmal eine Überraschung: Nena singt. Sie ist eine der Gäste auf dem Album. Schiller hat ja ein Faible für Stimmen und immer prominente Gäste dabei. Dieses Mal arbeitet er neben Nena u.a. mit der Blues-Sängerin Rebecca Ferguson, Genesis-Legende Mike Rutherford, Pink-Floyd-Live-Drummer Gary Wallis, Weltklasse-Bassist Doug Wimbish, der persischen Dotar-Spielerin Yalda Abbasi und Komponist und Musikproduzent Giorgio Moroder zusammen.

1999 begann die Story von Schiller mit der ersten Single "Das Glockenspiel". Schiller blickt auf 20 Jahre Erfolg mit seinen entspannten elektronischen Klangkompositionen: Er versucht mit jedem neuen Album von vorne anzufangen und alles, was er bisher gemacht hat, zu vergessen, um noch andere Facetten und neue musikalische Akzente einfließen zu lassen. Dass seine Fans seine Arbeit so positiv aufnehmen, überrascht ihn und erfüllt ihn mit tiefer Dankbarkeit.

In den 20 Jahren sind so zehn unterschiedliche Alben entstanden - aber immer mit dem typischen Schiller-Sound. Das kommt an: Mit dem neuen Album "Morgenstund" ist er auf Nummer eins der Album-Charts in Deutschland gegangen.

Zu Gast im Studio
Schiller


Dieses Album hat SR 1 am 10. April 2019 auch in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen