Rod Stewart - Blood Red Roses (Foto: Universal Music)

Rod Stewart - Blood Red Roses

  29.11.2018 | 11:03 Uhr

Rod Stewart. 73 Jahre jung. Seit den 1960er Jahren ist sein Name nicht mehr aus der Musikwelt wegzudenken. Ab den 1970ern hat er einen Welthit nach dem anderen: zum Beispiel "Maggie May", "The First Cut Is The Deepest" oder "Do Ya Think I'm Sexy?". Und er ist immer noch fleißig - jetzt ist ein neues Album mit neuen Songs da.

"Blood Red Roses" heißt das neue Album von "Altrocker" Rod Stewart. In den letzten Jahren hat er sich ja ausgiebig dem „American Songbook“ gewidmet und plattenweise Covers, meistens Swing mit Big Band, veröffentlicht. Das neue klingt wieder mal „Hier und Jetzt“.

Es sind fast alles neue Songs. Stewart hat sie für dieses Album selbst geschrieben. Es lohnt sich das Booklet aufmerksam zu lesen: Bei jedem Song stehen lustige Anmerkungen wie zum Beispiel: „Ein Song für all die Penner, die ihre Sweethearts verlassen und dann feststellen, dass sie schon in der Küche völlig verloren sind…“. Klingt schon ein bisschen Chauvi-mäßig, aber mit Augenzwinkern - und ein Rod Stewart darf das.

Er darf auch Blues-Klassiker updaten für das Jahr 2018 wie „Rolling And Tumbling“. Es klingt bei ihm ein bisschen glatter als bei den Rolling Stones, aber es sind die Wurzeln von Rod Stewart.

In den 16 Songs (auf der Deluxe Edition) steckt sehr viel Energie: "Blood Red Roses" ist lebendig mit richtig 'Schmackes'. Ein 'Must Have' für alle Rod Stewart-Fans.


Dieses Album hat SR 1 am 26. November 2018 auch in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen