Parallel - Bühnen aus Asphalt (Foto: Boutique Records)

Parallel - Bühnen aus Asphalt

 

Eine Musiker-Geschichte wie aus dem Bilderbuch: Koray Cinar und Francesco Caruso treffen sich in Stuttgart als Straßenmusiker, tun sich zusammen und nennen sich 'Parallel'. Jetzt, nach sieben Jahren, gibt es sogar ein richtiges Album von den Beiden.

Ihre Art, Musik zu machen, haben sich Parallel auf ihrem Weg von der Straße ins Studio bewahrt: Sie mögen es handgemacht. Gitarre, Gesang, Loopstation. Das reicht ihnen.

Endlich ist auch ihr Debütalbum fertig. Und das wollen sie natürlich gerne live präsentieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen können sie das sogar jetzt in Corona-Zeiten. Und dazu zu noch an dem Ort, an dem sie das am liebsten tun: auf der Straße. Schon 30 Konzerte haben sie mit den neuen Songs inzwischen gespielt - alles mit dem nötigen Abstand natürlich.

Und noch etwas zeichnet das Straßenmusiker-Duo aus Stuttgart aus: Die Beiden haben schon früh angefangen, mehrsprachig Songs zu machen. Türkisch ist mit dabei, auch Italienisch. Und sie haben international gearbeitet: auf Songwriter-Camps in Schweden und England und mit einem israelischen Songschreiber zum Beispiel. Und gesanglich sogar mit Cassandra Steen, wie man auf dem Album im Song 'Eine Sprache' hören kann.


Auch Thema auf SR 1 am 12.06.2020 in der Sendung 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja