Pale Waves - My Mind Makes Noises (Foto: Universal Music)

Pale Waves - My Mind Makes Noises

  02.11.2018 | 09:56 Uhr

"Pale Waves" sind “Britain’s most promising new band“, sagt die BBC. Das Quartett aus Manchester besteht seit vier Jahren, seit 2017 sind sie bei einem Label. Nach zwei Singles ist nun das Debütalbum draußen.

"Pale Waves" klingen nach 1980er Pop, aufgefrischt mit mehr Pep. Ihre Musik ist mehr als angestaubte Elektro-Dance-Songs. Ihre Inspiration sind auch eher The Cure, Madonna und Prince, sagen sie.

Die Besetzung der Band ist halbe - halbe: zwei Männer, zwei Frauen. Ciara (Drums) und Heather (Gitarre, Gesang) haben die Band 2014 gegründet, damals unter dem Namen Creek. Hugo Silvani (Gitarre) und Charlie Wood (Bass) sind später dazugekommen, als "Pale Waves" sind sie seither zusammen. Heather und Ciara haben sich übrigens am "BIMM Manchester", einer Art "Popakademie", kennengelernt.

"My Mind Makes Noises" heißt ihr Debütalbum. Der Satz ist bereits seit einiger Zeit auf Ciaras Arm tätowiert. Sängerin und Gitarristin Heather Baron-Gracie sagt: "Meine Seele macht diese Geräusche – und über diese persönlichen Gedanken schreibe ich. Über diese Geräusche und Gedanken sind jetzt 14 Songs entstanden.


Dieses Album hat SR 1 am 24. Oktober 2018 auch in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen