Nolwenn Leroy - Folk (Foto: Universal Music)

Nolwenn Leroy - Folk

  25.11.2018 | 00:00 Uhr

Mit 'La jument de Michao' konnte Nolwenn Leroy vor sechs Jahren auch bei uns in Deutschland einen Hit landen. Auf ihrem Album 'Bretonne' hat die Französin Pop-Musik mit Chanson, Dudelsack und Harfe gemixt. Die Songs haben alle sehr nach ihrer Heimat in der Bretagne geklungen. Jetzt ist der Nachfolger 'Folk' da.

Auf ihrem neuen Album hat Nolwenn Leroy zur Abwechslung mal 'nur' gecovert. Große und kleine Hits ihrer französischen Kollegen. Wie zum Beispiel den Titel 'So Far Away From LA', mit dem Nicolas Peyrac vor vielen Jahren einen Erfolg feiern konnte. Das Lied hat zwar eine englische Titelzeile, ist aber auf Französisch gesungen. Die Sängerin und Songschreiberin wagt sich aber zum Beispiel auch an das berühmte 'Suzanne' von Leonard Cohen.

Die Franzosen kennen Nolwenn Leroy spätestens, seit sie Anfang der 2000er Jahre die zweite Staffel von 'Star Academy' gewonnen hat, die französische Ausgabe der TV-Show 'Deutschland sucht den Superstar'. Ihre Landsleute kennen sie aber auch, weil sie schon als 13-Jährige auf einer humanitären Tour in Afrika war, ihre etwas traurige Familien-Geschichte die Klatschspalten füllt. Und weil sich Nolwenn Leroy für so unterschiedliche Dinge engagiert wie die Obdachlosenhilfe oder die Erhaltung alter Leuchttürme in der Bretagne.

Die Frage ist allerdings, warum ihr neues Album 'Folk' heißt. Denn die 13 Songs sind eigentlich alles andere als Folk, sondern so sehr Pop und Chanson, wie man das selten bis nie von ihr gehört hat. Aber auch denjenigen, die bretonische Musik mögen, wird das neue Album aus Frankreich gefallen. 'Folk' ist herrlich für ruhige Momente, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit.


Dieses Album hat SR 1 am 25.11.2018 auch in der Sendung 'Absolut Musik' vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen