Nick Murphy - Run Fast Sleep Naked (Foto: Rough Trade/Pias/Future Classic)

Nick Murphy - Run Fast Sleep Naked

  19.05.2019 | 00:34 Uhr

Nick Murphy hat mit 'Run Fast Sleep Naked' ein neues Album eines Weltbürgers veröffentlicht: Der Singer und Songwriter stammt aus Australien, hat das Album rund um den Globus geschrieben und gesungen und dann in New York zu Ende produziert.

Das neue Album von Nick Murphy ist aus drei Gründen bemerkenswert: Erstens ist es gut, zweitens hat er ganze fünf Jahre dafür gebraucht und drittens hat er sein erstes Album damals 2014 unter einem anderen Namen rausgebracht.

Als Chet Faker veröffentlichte der Australier sein Debüt 'Built On Glass'. Sein zweites heißt 'Run Fast Sleep Naked'. Vier Jahre lang ist Nick Murphy dafür um die Welt gereist. Er hat Gesangsspuren in den Räumen und Umgebungen aufgenommen, die ihn am meisten inspiriert haben. Ein Buch mit schamanistischen Theorien hat ihn darauf gebracht.

Die endgültigen Aufnahmen zum neuen Album haben dann in einem Studio in New York stattgefunden. Ganze 15 Musiker und sogar ein Orchester haben mitgemacht. Viel Holz für eine Independent-Produktion. Der Aufwand hat sich aber ausgezahlt: Das Album hat einen ganz speziellen, tiefen Sound.

Wer bei seinem Alter Ego 'Chet Faker' wegen des schönen Wortspiels mit Chet Baker ein Jazz-Album erwartet hat, ist gründlich auf dem Holzweg. Was die Qualität angeht, kann sich Nick Murphy aber durchaus mit einem so großen Namen messen.


Dieses Album hat SR 1 am 19. Mai 2019 auch in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen