Needtobreathe - Out of Body (Foto: Atlantic Records)

Needtobreathe - Out of Body

  22.09.2020 | 10:59 Uhr

Eine Platin-Platte haben sie schon und eine Grammy-Nominierung auch. Schließlich machen sie ja schon seit 20 Jahren Musik zusammen. Aber bei uns hier ist die Band immer noch ein Geheimtipp. Ihr siebtes Album könnte das ändern.

Angefangen hat das Trio Needtobreathe mit christlichen Rocksongs. Das erste Album haben sie aber nicht in ihrer Heimat South Carolina produziert, wo man diese Musikrichtung eher vermuten würde, sondern in Großbritannien. Inzwischen machen die Drei Southern Rock und Alternative ohne den religiösen Background. Die Songs nehmen sie auch wieder in den USA auf - das neue Album ist zum Beispiel in Nashville entstanden.

Mit ihrem neuen Album ziehen Needtobreathe Bilanz von zwei Jahrzehnten als Band, aber nicht nur. Es geht auch um erste Vaterfreuden und einen Blick nach vorn in die Zukunft - musikalisch verpackt in richtig schön geraden, ehrlichen Rock, wie man ihn sonst vielleicht von Kings Of Leon oder The Fray erwartet.

Die elf Songs auf dem neuen Album "Out Of Body" waren für Needtobreathe wieder einmal Teamwork: Zuerst haben sie in einem einsamen Strandhaus Ideen gesammelt, dann ging es mit Musikern und Produzenten ins Studio, wo die Fäden zusammengeführt wurden. Allerdings diesmal nur als Trio. Gitarrist und Sänger Bo Rineheart, der von Anfang an dabei war, ist nämlich kürzlich ausgestiegen, weil er sich jetzt als Maler verwirklichen will. Kurz stand zur Debatte, die Band deshalb komplett aufzulösen, was aber dann, Gott sein Dank, nicht passiert ist. Wir hätten sonst dieses schöne Album nicht genießen können.


Auch Thema auf SR 1 am 20.09.2020 in der Sendung 'Dein Sonntag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja