Léon - Apart (Foto: BMG Rights)

Léon - Apart

  15.11.2020 | 00:00 Uhr

Die gebürtige Stockholmerin Léon macht eingängigen, zeitgenössischen Popsound. Nach ihrem Debütalbum ist jetzt ihr zweites draußen.

Die schwedische Sängerin und Songwriterin Léon legt neue Musik vor. Im wahren Leben heißt sie Lotta Lindgren - das klingt aber wie eine Kinderbuchautorin und eine ihrer Figuren zusammen. So hat sie sich für einen Künstlernamen entschieden. Das neue Album "Apart" ist erst ihr zweites. Es ist ein sehr persönliches Album geworden - offen und verletzlich.

Der Song "Head And Heart On Fire" zum Beispiel erzählt die Geschichte einer Begegnung mit jemandem, den man zum ersten Mal in seinem Leben trifft und bei dem es sich so anfühlt, als würde man sich schon ewig kennen, als würde man sich ein altes Foto anschauen. Damit hat Léon ihre Zuhörer gleich im ersten Song des Albums emotional gepackt - und lässt sie auch in den restlichen der insgesamt elf Songs nicht mehr los.

Aufgewachsen ist Léon in Stockholm in einem musikalischen Haushalt: Ihre Eltern sind beide Musiker. In ihrer Jugend hat sie im Chor gesungen, Cello in einem Orchester gespielt und in verschiedenen Bands. Ihre musikalischen Vorbilder sind unter anderem Joni Mitchell, Aretha Franklin, Stevie Wonder und die Beatles.

2015 hat Léon schon ihre erste Single rausgebracht, das Debütalbum folgte erst vier Jahre später. Für "Apart" hat sie sich nicht soviel Zeit gelassen: "Ich wollte es herausbringen, solange ich die Songs noch frisch und lebendig in mir spüre“, sagt sie. „Ich möchte sie freilassen, anstatt sie noch längere Zeit für mich zu behalten."


Auch Thema auf SR 1 am 15.11.2020 in der Sendung 'Dein Sonntag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja