Lenny Kravitz - Raise Vibration (Foto: Bmg Rights Management / Warner Music)

Lenny Kravitz - Raise Vibration

  09.09.2018 | 00:00 Uhr

Mit seinem Album 'Mama Said' und dem Hit 'It Ain't Over 'Til It's Over' schaffte Lenny Kravitz 1991 seinen endgültigen Durchbruch. Inzwischen hat der US-Musiker über 23 Millionen Tonträger verkauft. Jetzt gibt es Neues von dem Rockstar.

Habt Ihr auch den wilden, wütenden, aber auch spirituellen Lenny Kravitz vermisst? Jetzt ist er wieder da! Der US-Musiker war noch nie so politisch wie auf seinem neuen Album 'Raise Vibration'.

Er fragt, er wütet - und er will uns helfen und uns gleichzeitig Mut machen, dass alles auf der Welt schon gut werden kann, wenn wir alle nur zusammen halten und uns besinnen. Das ist der Hippie-Gedanke, aber da kommt Lenny ja auch her.

Auf dem neuen Album hat der New Yorker alle Songs selbst geschrieben. Nur bei zwei Titeln war ein Co-Autor dabei. Ein Alleingang also. Und ein Schritt zurück - in diesem Fall wieder näher zu sich selbst.

Schon die beiden ersten Singles aus dem Album waren richtungsweisend für 'Raise Vibration': Der Titel 'It`s Enough' ist eine Abrechnung mit der aktuellen politischen Lage und einem aufrüttelnden Video dazu. 'Low' ist dagegen eine gradlinige Funk-Nummer. Der ruhigste Song auf dem Album ist 'Johnny Cash'.


Dieses Album hat SR 1 am 9. September 2018 auch in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen