Kodaline - Politics of Living (Foto: Rca Int.)

Kodaline - Politics of Living

  16.10.2018 | 10:00 Uhr

Kodaline wurden bei uns durch ihr Feature mit Kygo bekannt. Der Song 'Raging' war ein ganz guter Erfolg. Jetzt ist - nach mehreren Verschiebungen - das dritte Album 'Politics of Living' der Band da.

Die Sessions mit Kygo vor zwei Jahren waren für Kodaline schon ein Wendepunkt, zumindest aber beeindruckend. Das Vorgänger-Album 'Coming Up For Air' war ja schon 2015 erschienen. Dann kam der Erfolg mit Kygo. Da legt man schon mal gerne auch die Richtung nach, mit der man einen Hit hatte. Aber das Album geht nicht komplett in diese Richtung.

Die Veröffentlichung von 'Politics of Living' wurde mehrmals verschoben, scheint also eine schwierigere Geburt gewesen zu sein. Das hat wohl auch daran gelegen, weil so viele daran mitgewerkelt haben: Leute aus den Teams von Ed Sheeran, Kaiser Chiefs, Rag’N’Bone Man, Beyoncé, sogar Jonas Jeberg, der auch schon mit Kylie Minogue was gemacht hat. Dazu kam der Standard-Produzent der Band Johnny McDaid, der auch für P!NK, Snow Patrol und Robbie Williams arbeitet.

Der Spruch "Viele Köche verderben den Brei" trifft aber auf das neue Album von Kodaline nicht zu. 'Politics of Living' ist cool geworden. Aber viele Köche kosten halt auch eher viel Zeit...


Auch Thema auf SR 1 am 16.10.2018 in der Sendung 'Dein Vormittag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen