James Bay - Electric Light (Foto: Universal Music)

James Bay - Electric Light

  26.12.2018 | 00:00 Uhr

"Hold back the river". Was für ein Ohrwurm! Mit diesem Song hatte James Bay seinen ganz großen Hit im Jahr 2015. Mit seinem zweiten Album versucht Bay diesen Erfolg zu wiederholen.

Im Januar 2015 war James Bay da - und mit ihm kam eine Menge Emotion und mitreißende, gute Songs auf dem Debüt-Album "Chaos and the Calm". Jetzt gibt es das zweite Album: "Electric Light"!

„Wild Love“ ist die erste Single aus dem Album - und hat schon über 10 Millionen Spotify-Streams! 27 Jahre alt ist James Bay und hat einiges drauf. Für das Album hatte er eine Vision: „Wenn ich mein erstes Album mit einem Bild beschreiben müsste, würde ich "Flamme" sagen. Meine Vision für das neue Album war eher eine 100-Watt-Birne, die sich aufbläht und immer heller wird."- und auch die Inspiration für den Album-Titel "Electric Light"!

Auf "Electric Light" bringt er starke Refrains, die sich schnell einprägen. Es gibt natürlich viel Gitarren, aber auch viel Elektronik. Ein neuer Weg, der für James Bay mit einem kleinen Zündfunken begann, als er mit elf Jahren zum ersten Mal das Gitarrenriff aus "Layla" von "Derek And the Dominos" hörte. Es ging ihm durch und durch, und er wollte nur noch wissen, wie das gespielt wird. Zum Glück für ihn (und uns) fand er ja eine Gitarre im Abstellraum. Sein großer Wunsch war es, ein Gitarrenspieler zu sein. Den hat er sich erfüllt. Singen kann er auch noch - wie das Ergebnis "Electric Light" beweist.


Dieses Album hat SR 1 am 25. Mai 2018 auch in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen