Donna Missal - Lighter (Foto: Universal Music)

Donna Missal - Lighter

  17.07.2020 | 15:27 Uhr

Mit diesen Genen konnte ja aus der US-Amerikanerin Donna Missal nichts anderes werden als eine begnadete Sängerin und Songwriterin - ihre Großmutter und ihr Vater waren im Musikgeschäft tätig. Jetzt ist ihr neues Album da.

Ihr zweites Studioalbum „Lighter“ bedeutet für sie wahrscheinlich einen großen Schritt nach vorne. Es ist ein kraftvolles Album geworden, das vieles Genres vereint. Lange bevor viele der Lieder entstanden sind, war für Donna klar, dass es darum gehen wollte, "das Konzept darzustellen, alles um sich herum niederzubrennen und aus der Asche aufzustehen“. Es ist ein Album über Zerbrechlichkeit, Selbstakzeptanz und Selbstentdeckung.

Vielleicht hab ihr Donna Missal ja schon in der ARD bei "Inas Nacht" gesehen. Das war ihr größter TV-Auftritt bisher in Deutschland. Donnas Oma war übrigens in den 1940er Jahren Songschreiberin, der Papa hatte in den 1980ern ein Tonstudio in New York City, später ein eigenes. Der Weg der heute 30-jährigen in die Musikerinnen-Karriere war also geebnet.


Auch Thema auf SR 1 am 16.07.2020 in der Sendung 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja