Die Ärzte - Hell (Foto: Universal Music)

Die Ärzte - Hell

  03.11.2020 | 19:01 Uhr

Bela, Farin und Rod sind wieder da - und beweisen mit ihrem neuen Album: Das Warten hat sich gelohnt.

Es gab nach dem letzten Album eine Flaute in der Band. Doch inzwischen hat sich das Trio wieder 'gefunden' - und acht Jahre nach der letzten Platte jetzt endlich wieder neue Songs präsentiert.

Die Ärzte (Foto: joergsteinmetz.com)

In den aktuell eher düsteren Zeiten ein Album "Hell" zu nennen - das spricht Bände. Es ist ein wenig "metaphorisch gemeint," erklärt Bela B., also hell und Hölle gleichzeitig - "ein helles Album in dunklen Zeiten". Die Songs auf dem Album richten sich gegen alles was dumm ist, was nervt und was falsch ist auf der Welt. Doch es wird nicht nur angeprangert, auch "der Liebe wird sehr gehuldigt," verrät Bela B., aber auch andere Themen werden angesprochen. "Was uns bei dem Album besonders gut gelungen ist, ist aber auch, dass die Musik so für sich steht, dass du durchaus auch die Musik einfach mal so hören kannst, ohne auf die Texte zu achten. Und das ist eigentlich unserer Meinung nach bei der Platte am besten gelungen von allen."

Nach den letzten beiden, eher chaotischen Alben haben die Jungs diesmal wieder ein richtig cooles Teil zustande gebracht. Mit vielen Songs zur Auswahl sind sie ins Studio gegangen, doch schon früh stand die Setlist der Songs fest, die es auf die Platte schaffen sollten. Alle haben sich dabei harmonisch eingebracht. "Das Interesse jedes einzelnen Musikers ist wirklich das Gesamtwerk gewesen," bilanziert Bela B., "und das hört man, glaube ich, auch."


Auch Thema auf SR 1 am 23.10.2020 in den Sendungen 'Dein Vormittag im Saarland' und 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja